Blaulicht

Feuerwehreinsätze wegen angebranntem Essen und Küchentuch

Feuerwehr Blaulicht_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Fellbach.
Zweimal innerhalb einer Stunde mussten Feuerwehr und Polizei am Donnerstagabend wegen gemeldeter Brände ausrücken. Zunächst hatte sich kurz nach 20.30 Uhr in einer Wohnung eines Mehrfamlienhauses im Postweg ein Papiertuch auf einer Herdplatte entzündet, wodurch der Rauchmelder anschlug. Das Feuer war schnell gelöscht. Verletzt wurde niemand.

Um 21.24 Uhr wurden die Einsatzkräfte in den Rubensweg gerufen, nachdem dort ein Rauchmelder ausgelöst hatte. Eine 30 Jahre alte Frau hatte sich ein Getränk auf dem Herd erhitzt und war in einen anderen Raum gegangen. Nachdem das Wasser verdampft war, brannte der Zucker ein, wodurch es zur Rauchentwicklung kam. Sachschaden war nicht entstanden.