Blaulicht

Feuerwehreinsatz in Welzheim

Feuerwehr Feuerwehrmann Brand Einsatz Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Ein Anwohner der Schloßgartenstraße in Welzheim wollte am Donnerstagabend (13.05.) seine Ölheizung entrußen - und hat dabei einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Laut einer Mitteilung des Polizeipräsidiums Aalen hatte der Mann hierzu spezielle Kohlebrocken verwendet, die unter Hitzeeinwirkung eine starke Rauchbildung freisetzen. "Da einer der Kohlebrocken letztlich in die Heizung fiel, kam es zu einer starken Rauchentwicklung, wodurch der Rauchwarnmelder auslöste", heißt es im Polizeibericht.

Die hinzugerufene Freiwillige Feuerwehr Welzheim kam mit acht Fahrzeugen und 28 Einsatzkräften vor Ort, zudem waren zwei Rettungswägen und ein Notarzt im Einsatz. Die Feuerwehr konnte schnell Entwarnung geben, weder der Mann selbst noch andere Anwohner wurden verletzt. Sachschaden entstand ebenfalls keiner.