Blaulicht

Feuerwehreinsatz: Sturm löst Blechverkleidung

Feuerwehreinsatz am Marienstift_0
Feuerwehreinsatz am Marienstift. © ZVW/Gülay Alparslan

Schorndorf.
Kurz nach 14 Uhr herrschte Aufregung in der Schorndorfer Altstadt: Lautes Tatütata schreckte die Marktbeschicker und Passanten auf. Die Feuerwehr war mit einem Einsatzwagen und der Drehleiter zum Evangelischen Marienstift in der Johann-Philipp-Palm-Straße unterwegs: Ein Blech drohte dort vom Dach auf den Gehweg und auf den angrenzenden Parkplatz zu stürzen. Der Grund: Der Sturm hatte die Blechverkleidung gelöst.Einige Fahrzeuge der Marktbeschicker verzögerten die Anfahrt der Feuerwehr. Die Drehleiter blieb zunächst an einem Wagen hängen und ein Marktbeschicker stürzte, weil er schnell versuchte, die Ladeklappe seines Lastwagens nach oben zu heben. Verletzt wurde er nicht. Als die Feuerwehr am Einsatzort ankam, war schnell klar, dass die Drehleiter von Nöten war. Auch eine Polizeistreife war vor Ort, um die Lage im Auge zu behalten. Die Straße musste aber nicht gesperrt werden. Zwei Feuerwehrmänner verrichteten ihre Arbeit von der Drehleiter aus. Einer der Einsatzkräfte seilte sich ab, und versuchte einzelne Blechteile durch ein Fenster des Pflegeheims zu geben. Ein größeres Blechstück erwies sich als hartnäckig: Eine Flex sollte zuerst zum Einsatz kommen, dann sollte es eine Säbelsäge richten. Gegen 15.15 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet, das Dach gesichert.