Blaulicht

Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29

1/13
Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29 - Bild 06_0
Familie aus Belgien schwer verunglückt. © Benjamin Beytekin
2/13
Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29 - Bild 02_1
Familie aus Belgien schwer verunglückt. © Benjamin Beytekin
3/13
Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29 - Bild 03_2
Familie aus Belgien schwer verunglückt. © Benjamin Beytekin
4/13
Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29 - Bild 04_3
Familie aus Belgien schwer verunglückt. © Benjamin Beytekin
5/13
Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29 - Bild 09_4
Familie aus Belgien schwer verunglückt. © Benjamin Beytekin
6/13
Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29 - Bild 10_5
Familie aus Belgien schwer verunglückt. © Benjamin Beytekin
7/13
Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29 - Bild 11_6
Familie aus Belgien schwer verunglückt. © Benjamin Beytekin
8/13
Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29 - Bild 14_7
Familie aus Belgien schwer verunglückt. © Benjamin Beytekin
9/13
bb_unfall_b29_weinstadt_07-01-2018_21_8
© Benjamin Beytekin
10/13
Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29 - Bild 01_9
Familie aus Belgien schwer verunglückt. © Benjamin Beytekin
11/13
Frau in Lebensgefahr nach Unfall auf B 29 - Bild 15_10
Familie aus Belgien schwer verunglückt. © Benjamin Beytekin
12/13
bb_unfall_b29_weinstadt_07-01-2018_22_11
© Benjamin Beytekin
13/13
bb_unfall_b29_weinstadt_07-01-2018_24_12
© Benjamin Beytekin

Weinstadt.
Gegen 23 Uhr am Samstagabend (06.01.) kam es auf der Bundestraße 29 auf Höhe der Ausfahrt Endersbach in Richtung Aalen zu einem schweren Unfall. Ein Ford Focus aus Belgien mit Beifahrerin und Kleinkind im Wagen musste stark abbremsen und geriet dabei nach rechts ins Schleudern. Der Wagen prallte seitlich vorne gegen die rechte Leitplanke, drehte sich und prallte dann nochmals mit dem Heck gegen die Planke.

Warum der Unfall geschah, klärt ein zur Unfallstelle gerufener Gutachter. Die Frau wurde vor Ort vom Rettungsdienst wiederbelebt. Fahrer und Kind wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus. Die B 29 war in Richtung Aalen während der Unfallaufnahme bis 2.15 Uhr voll gesperrt.