Blaulicht

Gegen Baum geprallt und schwer verletzt

1/10
Unfall_WN_Neustadt_0
Schwerer Unfall in Neustadt: Die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Auto retten. © Sarah Utz
2/10
Unfall_WN_Neustadt_1
Schwerer Unfall in Neustadt: Die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Auto retten. © Ramona Adolf
3/10
Unfall_WN_Neustadt_01_2
Schwerer Unfall in Neustadt: Die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Auto retten. © Ramona Adolf
4/10
Unfall_WN_Neustadt_3
Schwerer Unfall in Neustadt: Die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Auto retten. © Sarah Utz
5/10
Unfall_WN_Neustadt_4
Schwerer Unfall in Neustadt: Die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Auto retten. © Sarah Utz
6/10
Unfall_WN_Neustadt_5
Schwerer Unfall in Neustadt: Die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Auto retten. © Sarah Utz
7/10
Unfall_WN_Neustadt_6
Schwerer Unfall in Neustadt: Die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Auto retten. © Sarah Utz
8/10
Unfall_WN_Neustadt_7
Schwerer Unfall in Neustadt: Die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Auto retten. © Sarah Utz
9/10
Unfall_WN_Neustadt_8
Schwerer Unfall in Neustadt: Die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Auto retten. © Sarah Utz
10/10
Unfall_WN_Neustadt_9
Schwerer Unfall in Neustadt: Die Feuerwehr musste eine Frau aus ihrem Auto retten. © Sarah Utz

Waiblingen.
In der Neustadter Hauptstraße ist am Nachmittag ein Pkw gegen einen Baum geprallt. Die 54 Jahre alte Fahrerin wurde dabei schwer verletzt. Sie musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden.

Die Frau war gegen 16.30 Uhr mit ihrem Citroen auf der Neustadter Hauptstraße in Richtung Waiblingen unterwegs gewesen. Ein BMW-Fahrer, der aus der untergeordneten Straße "Beim Rathaus" kam, übersah sie und fuhr gegen das Fahrzeugheck. Der Wagen wurde durch den Aufprall aus der Spur gedreht, von der Straße geschoben und prallte frontal gegen einen Baum.

Die Frau zog sich dabei eine schwere Wirbelsäulenverletzung zu. Als die Polizei eintraf, war die Frau ansprechbar, klagte aber über Schmerzen im Nacken- und Halsbereich. Die Feuerwehr musste das Autodach aufschneiden, um die Frau schonend aus ihrem deformierten Auto zu holen und ihre Verletzungen nicht noch zu verschlechtern. Ein Notarzt und der Rettungsdienst waren zur Erstversorgung im Einsatz. Anschließend brachten sie die Frau ins Krankenhaus. Der 79-Jährige Unfallverursacher blieb unverletzt.

Die Feuerwehren aus Waiblingen und Neustadt rückten mit 21 Einsatzkräften aus. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 8 000 Euro.