Blaulicht

Großes Polizeiaufgebot in der Neustädter Straße in Waiblingen: 36-Jähriger droht Haus anzuzünden und wirft mit Dachziegeln auf Polizisten

C66A9538
Großes Polizeiaufgebot am Dienstagabend in Waiblingen. Die Neustädter Straße musste gesperrt werden. © Benjamin Büttner

Zu einem größeren Polizei- und Feuerwehreinsatz kam es am Dienstagabend (08.09.) in der Badstraße in Waiblingen. Wie die Polizei nun mitteilt, ist ein 36-jähriger Mann dort widerrechtlich in das Wohnhaus seiner ehemaligen Lebensgefährtin eingedrungen. Ihr gegenüber drohte er das Haus anzuzünden und auch notfalls gegen die Polizei gewaltsam vorzugehen, falls diese gerufen werden sollte.

Beim Eintreffen der alarmierten Polizei gegen 19.15 Uhr war in dem Wohnhaus bereits Qualm feststellbar. Der Mann begab sich beim Eintreffen der Beamten aufs Dach des Gebäudes. Von dort warf er ein Dachfenster und Ziegel auf die vor dem Haus stehenden Polizisten. Die Gegenstände verfehlten die Beamten, sodass niemand zu Schaden kam, so die Polizei. Die Polizisten begaben sich ins Haus und forderten den betrunkenen Mann vom Dach zu steigen. Dieser folgte der Anweisung, woraufhin er in der Wohnung vorläufig festgenommen wurde. Im Haus selbst konnten mehrere Brandstellen festgestellt werden, die von der Feuerwehr gelöscht wurden. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an und werden von der Kriminalpolizei Waiblingen fortgeführt. Der Tatverdächtige soll am Mittwoch (09.09.) einem Haftrichter vorgeführt werden.