Blaulicht

Hausverbot nach sexuellen Handlungen im Hallenbad

indoor-swimming-pool-735309_640_0
Symbolbild. © Laura Edenberger

Fellbach.
Am Sonntagnachmittag bekam ein 28-jähriger Mann Hausverbot für das Hallenbad F3 in Fellbach.

Er wurde im Saunabereich dabei beobachtet, wie er im Solebecken an seinem Geschlechtssteil manipulierte. Die beiden Frauen, die ihn beobachteten und aufforderten, damit aufzuhören, beachtete der syrische Mann nicht und machte weiter. Erst ein hinzugerufener Bademeister konnte die sexuellen Handlungen des Mannes einstellen. 

Dem Mann wurde Hausverbot für das komplette Bad erteilt. Zudem erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.