Blaulicht

Hunde liefen vor's Auto

Hund Symbolbild
Symbolbild. © Pixabay/CC0 Public Domain

Winnenden/Althütte.
Gleich zwei Unfälle mit freilaufenden Hunden hat es am Mittwoch (21.02.) gegeben.

Ein 56-jähriger Opel-Fahrer fuhr am Mittwochmorgen gegen 8.15 Uhr in Winnenden auf der Backnanger Straße in Richtung Hertmannsweiler. Auf Höhe einer dortigen Baumschule lief ihm ein kleiner Hund ins Auto. Ob das Tier, bei dem es sich vermutlich um einen Jack-Russel handelte, verletzt wurde, ist unklar. Das Tier lief nach dem Vorfall weg. Am Auto entstand jedenfalls Schaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Zweiter Unfall am Nachmittag

Ein weiterer Unfall mit einem Tier ereignete sich bereits am Mittwochnachmittag auf der Kreisstraße 1800. Gegen 16 Uhr fuhr ein 68-jähriger Opel-Fahrer von Sechselberg in Richtung Hörschhof, als auf Höhe des dortigen Freizeitheims ein schwarzer Labrador die Fahrbahn querte. Der Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen, sodass das Tier gegen den Pkw stieß. Der Hund, an dem ein rotes Halsband angebracht war, rannte dann weiter. Am Pkw entstand geringer Schaden.

Die Ermittlungen nach den Hunden und deren Besitzern dauern an. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Backnang unter der Telefonnummer 07191/9090 entgegen.