Blaulicht

Insekt aus Nahost eingeschleppt?

Kulturbeutel Symbol_0
Symbolbild. © ZVW/Sarah Utz

Waiblingen.
Bereits am 9. Februar hat sich eine aufgelöste Waiblinger Seniorin über Notruf bei der Polizei gemeldet, weil sie glaubte ein Insekt aus dem Urlaub eingeschleppt zu haben. Sie habe ein 10-15cm langes Insekt aus einem Urlaub in Nahost in ihrem Reisegepäck entdeckt. Nun traue sie sich nicht mehr an ihren Koffer.

Die eingesetzten Beamten untersuchten das Gepäck zunächst mit Hilfe eines Schlagstocks. Da sie nichts entdecken konnten, fassten sie sich ein Herz und nahmen den Kulturbeutel, in dem sich das Insekt versteckt haben sollte, in die Hand. Die Polizisten förderten allerhand Gegenstände zutage bis die 83-Jährige aufschrie, dass das Insekt nun auf ihrem Koffer liege. Die Beamten konnten kein Tier entdecken, lediglich einen Schlüssel, an dem eine rote Kordel befestigt war. Dies hatte die Dame irrtümlich mit einem exotischen Insekt verwechselt.