Blaulicht

Joggerin in Urbach sexuell belästigt

Joggerin Joggen Symbolbild Symbol
Symbolbild. © pixabay / public domain

Eine 44-jährige Joggerin ist am Samstagmorgen (15.08.) in Urbach sexuell belästigt worden. Wie die Polizei mitteilt, war die Frau gegen 6.35 Uhr im Bereich des Kirchwegs am Gansberg unterwegs, als sie einem fremden Mann begegnete.

"Sie lief an ihm vorbei, woraufhin er ihr hinterherrief und zu sexueller Handlung aufforderte", heißt es im Polizeibericht. "Danach ging der fremde Mann der wegrennenden Frau hinterher und hielt sie am Oberarm fest." Nach einem "Gezerre" sei es der 44-Jährgen gelungen zu flüchten. Sie rannte über die "6-Wege-Kreuzung" in Richtung Urbach, wo sie der Fremde wieder mit einem schwarzen Rennrad einholte. Der Mann habe sich bei der Frau entschuldigt und sei weggefahren.

Zeugenaufruf und Täterbeschreibung

Die Joggerin beschrieb die Personen laut Polizei wie folgt: "Etwa 30 Jahre alt, ca. 1,60m groß, normale Statur, kurze stoppelige Haare, stoppeliger Bart, schwarze Augen, arabisches Aussehen. Er trug einen dunklen Parka, wobei er die Kapuze über den Kopf gezogen hatte. Der Mann ist Raucher."

Zeugen können sich mit der Kripo Waiblingen unter Tel. 07151/9500 in Verbindung setzen. "Insbesondere könnte der Fahrer eines goldfarbenen VW Golf ein wichtiger Zeuge sein, der dort zur fraglichen Zeit in der Nähe des Weges nach Urbach gesehen wurde", schreibt die Polizei.