Blaulicht

Kakteen mit Kerzen gewärmt - Feuerwehr muss löschen

1/2
Weinstadt Feuerwehr_0
Die Feuerwehr Weinstadt musste am Mittwoch ausrücken, nachdem ein Senior versuchte hatte, seine Pflanzen in einer Werkstatt zu wärmen. © ZVW/Sarah Utz
2/2
_1
Insgesamt fünf Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr waren vor Ort.

Großheppach.
Rund 2000 Euro Sachschaden sind am Mittwoch (6.2.) bei einem Brand in in der Kirchstraße entstanden. Ein 79-jähriger Mann wollte die Kakteen in seiner Werkstatt erwärmen, indem er zwei Stabkerzen anzündete. Anschließend verließ er das Gebäude. Kurze Zeit später bemerkte eine Nachbarin Rauchgeruch und verständigte gegen 13 Uhr die Feuerwehr. Die Feuerwehrabteilungen Großheppach und Beutelsbach von der Feuerwehr Weinstadt rückten mit fünf Fahrzeugen an und konnten das Feuer sofort löschen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand gerieten lediglich Plastikteile in Brand, das Gebäude selbst wurde nur durch den aufsteigenden Rauch leicht beschädigt. Weil die Feuerwehr so früh alarmiert wurde, konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Verletzte gab es nicht.