Blaulicht

Katzenbabys gestohlen?

Katzen Symbol_0
Symbolbild. © ZVW/Sarah Utz

Korb.
Zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen verschwanden aus einem Gartengrundstück im Finkenweg vier junge Katzen. Die getigerten Katzen verschiedener Farben waren etwa sechs Wochen alt und wurden womöglich von einem Dieb entwendet. Die Katzenmama blieb zurück. Hinweise auf den Verbleib der Tiere nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 entgegen.

Trennung von Muttertier normalerweise erst nach zwölf Wochen

Für die kleinen Kätzchen ist es außerordentlich gefährlich, in diesem jungen Alter von ihrer Mutter getrennt zu sein. Normalerweise werden junge Katzen frühestens nach zwölf Wochen vom Muttertier getrennt – zum Beispiel, weil sie an einen neuen Besitzer weitergegeben werden. „Wenn sie noch nicht selbstständig essen, müssen sie alle zwei Stunden mit einem Fläschle gefüttert werden“, sagt Annemarie Werner vom Tierschutzverein Waiblingen. Normalerweise werden die Jungtiere in der achten und zwölften Lebenswoche vom Tierarzt geimpft, um das Immunsystem zu stärken.

Gefahr für die Katzen-Psyche

Außerdem lernen die Kätzchen in dieser Phase enorm viel von ihrer Mutter, was das Sozialverhalten angeht. Sogar psychische Probleme drohen Kätzchen, die ihrer Mutter zu früh entrissen werden: Verzweifelt saugen sie an allem, was ihnen in die Quere kommt – auch an den eigenen Pfoten oder der Schwanzspitze.

Auch für Katzenmama gesundheitliche Folgen möglich

„Man nimmt einer Mutter die Kinder nicht weg“, sagt Werner. Von einem ähnlichen Diebstahl habe sie noch nicht gehört. „Das macht eigentlich keinen Sinn.“

Auch für die Katzenmama könnte der Diebstahl – wenn es denn einer gewesen ist – übrigens gesundheitliche Folgen haben. Weil der hungrige Nachwuchs nicht mehr da ist, sie aber weiterhin Milch produziert, staut sich die Milch in den sogenannten Milchgängen. Das kann zu einer sehr schmerzhaften Gesäuge-Entzündung führen.