Blaulicht

Mann nach Sturz in die Weissach verstorben

1/6
Personen lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden_0
Zwei Männer sind lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden worden. Einer ist mittlerweile im Krankenhaus gestorben. © www.7aktuell.de | Sven Adomat
2/6
Personen lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden_1
Zwei Männer sind lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden worden © www.7aktuell.de | Sven Adomat
3/6
Personen lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden_2
Zwei Männer sind lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden worden © www.7aktuell.de | Sven Adomat
4/6
Personen lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden_3
Zwei Männer sind lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden worden © www.7aktuell.de | Sven Adomat
5/6
Personen lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden_4
Zwei Männer sind lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden worden © www.7aktuell.de | Sven Adomat
6/6
Personen lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden_5
Zwei Männer sind lebensgefährlich unterkühlt an einem Bach gefunden worden © www.7aktuell.de | Sven Adomat

Weissach im Tal.
Am frühen Samstagmorgen hielten sich zwei 50 und 67 Jahre alte Männer im Bereich der Weissach zwischen Unterweissach und Aichholzhof auf. Den bisherigen Feststellungen zufolge hatten sie zuvor Alkohol konsumiert. Gegen 2.30 Uhr stürzte der 50-Jährige aus noch unbekannter Ursache die steile Böschung hinunter in die Weissach. Der 67-jährige Begleiter war ebenso stark alkoholisiert, tragischerweise auch noch auf Krücken unterwegs und tat sich deshalb sehr schwer, seinem Bekannten beizustehen. Ein Passant wurde auf seine Rufe aufmerksam und kam zur Hilfe. Nach seiner Rettung wurde der Verunglückte von den Rettungskräften in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er schließlich an Unterkühlung starb. Auch der 67-Jährige erlitt lebensgefährliche Unterkühlungen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, hat aber bislang keine Hinweise auf ein Fremdverschulden gefunden. Zudem wies der Gestorbene keinerlei Verletzungen auf, die auf einen Sturz oder Gewalteinwirkung hinweisen würden.