Blaulicht

Mehrere Schüler durch Pfefferspray verletzt

1/5
Welzheim Großeinsatz im Limes-Gymnasium_0
15 Kinder mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. © ZVW/Sarah Utz
2/5
Großeinsatz am Limes-Gymnasium in Welzheim Verletzte durch Pfefferspray_1
Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind heute zum Limes-Gymnasium in Welzheim ausgerückt. © ZVW/Danny Galm
3/5
Welzheim Großeinsatz im Limes-Gymnasium_2
15 Kinder mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. © ZVW/Sarah Utz
4/5
Welzheim Großeinsatz im Limes-Gymnasium_3
15 Kinder mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. © ZVW/Sarah Utz
5/5
Welzheim Großeinsatz im Limes-Gymnasium_4
15 Kinder mussten vom Rettungsdienst behandelt werden. © ZVW/Sarah Utz

Welzheim. 
Am Limes-Gymnasium in Welzheim läuft seit Freitagmorgen (11.01.) um 10.45 Uhr ein Polizei- und Rettungseinsatz. Die Polizei wurde informiert, dass mehrere Schüler verletzt seien. Wie sich nach derzeitigem Ermittlungsstand ergab, hat eine Schülerin aus der sechsten Klasse in ihrem Klassenzimmer Pfefferspray versprüht. Als sie das Spray aus ihrem Schulranzen holte, habe sie es versehentlich ausgelöst, erklärte Schulleiter Frithjof Stephan. Dadurch wurden mindestens 18 Schülerinnen und Schüler sowie eine Lehrerin verletzt.

Sie klagten über tränende Augen und einige Betroffene konnten vom Rettungsdienst vor Ort ambulant versorgt werden. Die Lehrerin und sieben Schülerinnen und Schüler wurden zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Zum Zeitpunkt des Geschehens befanden sich nach Informationen der Polizei insgesamt 27 Personen im Klassenzimmer.

Der Unterrichtsraum wurde geräumt und gelüftet. Hierzu war auch die örtliche Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und vier Einsatzkräften im Einsatz. Für den Rest der circa 520 Schüler besteht keine Gefahr. Der Schulbetrieb läuft weiter.