Blaulicht

Mehrere Unfälle beim Fahrstreifenwechsel

Symbolbild Polizei_0
Symbolbild. © Joachim Mogck

Weinstadt.
Ein Lkw-Lenker, der am Mittwoch (13.12) die B 29 in Fahrtrichtung Schorndorf befuhr, wollte auf Höhe der Anschlussstelle Stetten/Beinstein vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah der LKW-Fahrer einen dort fahrenden 73-jährigen Mazda-Lenker und streifte dessen Fahrzeug. Es entstand dabei Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Verletzt wurde niemand.

Waiblingen.
Auf der B 14 in Fahrtrichtung Stuttgart wollte am Mittwoch (13.12) gegen 6.30 Uhr ein 56-jähriger Ford-Lenker an der Zusammenführung B 14/B 29 vom rechten auf den linken Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah der Mann den dort fahrenden Sattelzug eines 53-Jährigen, wodurch es zur Kollision kam. 4 000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Leutenbach.
Ein 56-jähriger Audi-Lenker, der am Mittwoch (13.12) den linken Fahrstreifen der B 14 in Fahrtrichtung Backnang befuhr, wollte gegen 17.40 Uhr kurz vor der Ausfahrt Leutenbach-Nellmersbach auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Dabei übersah er einen dort fahrenden 74-jährigen JEEP-Lenker. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Verursacher Alkoholgeruch wahrgenommen, weshalb sich dieser einer Blutentnahme unterziehen musste. Seinen Führerschein musste er abgeben. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 5000 Euro beziffert.