Blaulicht

Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß

1/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 03_0
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 © SDMG
2/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 04_1
© SDMG
3/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 02_2
© SDMG
4/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 01_3
© SDMG
5/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 05_4
© SDMG
6/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 06_5
© SDMG
7/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 07_6
© SDMG
8/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 08_7
© SDMG
9/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 09_8
© SDMG
10/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 10_9
© SDMG
11/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 11_10
© SDMG
12/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 12_11
© SDMG
13/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 13_12
© SDMG
14/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 14_13
© SDMG
15/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 15_14
© SDMG
16/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 16_15
© SDMG
17/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 17_16
© SDMG
18/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 18_17
© SDMG
19/19
Frontalzusammenstoss auf der L 1147 - mehrere Verletzte - Bild 19_18
© SDMG

Adelberg. Auf der L1147 auf Höhe des Klosters in Adelberg ist es am Mittag zu einem Frontalzusammenstoß gekommen. Es gab mehrere Verletzte.

Eine 29-Jährige war kurz nach 10 Uhr auf der L1147 unterwegs in Richtung Adelberg. Offenbar aus Unachtsamkeit geriet ihr VW ins Schleudern. Sie stieß frontal mit einem entgegenkommenden Ford zusammen. In dem wurden die Fahrerin schwer, und der Beifahrer leicht verletzt. Die 29-Jährige selbst erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte alle Verletzten in Krankenhäuser. Zuvor musste die Feuerwehr die Unfallverursacherin aus dem Wrack befreien.

An den beiden Autos entstand Totalschaden. Den schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 17 000 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die 29-Jährige.