Blaulicht

Mehrere Verletzte nach Frontalzusammenstoß

1/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_0
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
2/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_1
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
3/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_2
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
4/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_3
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
5/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_4
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
6/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_5
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
7/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_6
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
8/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_7
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
9/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_8
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
10/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_9
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
11/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_10
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
12/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_11
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
13/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_12
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
14/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_13
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat
15/15
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden_14
Mehrere Verletzte bei Frontalzusammenstoß - Person muss von Feuerwehr aus Wrack befreit werden © www.7aktuell.de | Simon Adomat

Schorndorf-Miedelsbach.

Eine 41jährige Ford-Lenkerin befuhr am Sonntag, gegen 16.35 Uhr, die Landesstraße 1148 von Rudersberg in Richtung Miedelsbach. An der Abzweigung nach Steinenberg kam sie auf eisglatter Fahrbahn nach
links und streifte zunächst eine entgegenkommende 51-jährige Mazda-Fahrerin. Im Anschluss kam der Ford ins Schleudern und prallte frontal auf einen entgegenkommenden Daihatsu, der von einem 74-Jährigen gelenkt wurde. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Die Ford-Fahrerin wurde schwer, die Mazda-Fahrerin und eine Mitfahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand insgesamt Sachschaden in Höhe von 34.000 Euro. Die Feuerwehr Schorndorf war mit zwei Fahrzeugen und 13 Mann, das DRK mit zwei  Notärzten und  drei Rettungswagen vor Ort. Zur Rettung der Verletzten und zur Unfallaufnahme musste die Landesstraße bis gegen 18.36 Uhr gesperrt werden. Die Straßenmeisterei war ebenfalls im
Einsatz.