Blaulicht

Nachttischlampe setzt Bett in Brand

symbolfeuerwehr2_0
Symbolbild. © Manuel Müller (Online-Praktikant)

Oppenweiler.
Eine Nachttischlampe hat am frühen Samstagmorgen gegen 5.10 Uhr in der Wilhelmsheimer Straße in Oppenweiler in einem Schlafzimmer Decke und Matratze in Brand gesetzt. Wie die Polizei mitteilt, ist ein Anwohner durch den Rauchmelder seiner Nachbarin geweckt worden. Als er in das Haus der Nachbarin schaute, konnte er leichten Feuerschein aus dem Schlafzimmer entdecken. Daraufhin alarmierte er zunächst die Feuerwehr und schaute dann mittels einer Leiter in das Schlafzimmerfenster. Dort konnte er eine glostende Matratze erkennen, die Bewohnerin selbst nicht. Nach bisherigen Ermittlungen ist davon auszugehen, dass die angeschaltete, heiße Nachttischlampe ins Bett fiel, als sich die Bewohnerin in einem Nebenraum aufhielt. Daraufhin entzündeten sich die Decke und Matratze. Die Geschädigte versuchte zunächst selbst diese mittels Wasser zu löschen, was ihr jedoch nicht vollständig gelang. Die Feuerwehr Oppenweiler löschte den Brand und konnte die Dame aus der Wohnung bergen. Sie wurde mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik eingeliefert. Ein Gebäudeschaden entstand nicht.