Blaulicht

Neue Details zu Raubüberfall auf Norma in Schorndorf am 7.5.

Polizeieinsatz in Schorndorfer Rehhaldenweg - Überfall auf Norma ruft Polizei auf den Plan
Überfall auf Norma in Schorndorf am 7. Mai. © 7aktuell.de | Kevin Lermer

Nach einem Raubüberfall auf eine Norma-Filiale in Schorndorf am Donnerstagabend (07.05.) sucht die Polizei weiter nach Hinweisen. Am Freitagnachmittag wurden weitere Details zu dem Überfall bekannt gegeben. Der Täter hatte den Discounter im Rehhaldenweg demnach gegen 19.25 Uhr betreten. Er bedrohte eine 40-jährige Angestellte mit einer Waffe und forderte sie auf, ihm das Geld aus der Kasse auszuhändigen. Er reichte ihr dazu eine Tasche, in die sie das Geld packte. Mit einem Geldbetrag im niedrigen vierstelligen Bereich verließ der Täter den Laden und flüchtete über einen Fußweg in Richtung der Aichenbachstraße.

Täter war mit einer zerschnittenen Strickmütze maskiert

Die Polizei fahndete am Donnerstagabend mit starken Kräften. Die Suche nach dem Täter, bei der unter anderem auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz war, blieb jedoch ohne Erfolg.

Bei dem Täter handelt es sich nach Zeugenangaben um einen etwa 18 Jahre alten, 1,70 Meter großen korpulenten Mann. Er trug eine weiße oder cremefarbene Strickmütze, die er über das Gesicht zog und in die er Löcher für die Augen geschnitten hatte. Er hatte dunkle Augen, dunkle Augenbrauen und einen "dunkleren Teint". Zur Tatzeit trug er einen langärmligen, grauen oder bläulichen Pullover, eine schwarze Jogginghose und helle Sneaker. Er sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent.

Zwei mögliche Zeugen gesucht

Die Kriminalpolizei Waiblingen sucht im Zusammenhang mit dem Raubüberfall auch zwei mögliche Zeugen:

Bei dem ersten handelt es sich um einen Mann, der zwischen 23 und 25 Jahre alt ist. Er ist 1,70 bis 1,80 Meter groß, hat kurze, schwarze, leicht stoppelige Haare und trug ein locker sitzendes, beigefarbenes Oberteil und eine helle Hose. Er hielt sich unmittelbar vor der Tat vor dem Markt in der Hocke sitzend auf.

Die zweite mögliche Zeugin ist eine rund 1,70 Meter große Frau zwischen 50 und 60 Jahren. Sie hat schulterlanges, blondes Haar. Die Frau war im Bereich der Aichenbachstraße mit einem kleinen Hund unterwegs.

Die Kriminalpolizei Waiblingen bittet die beiden möglichen Zeugen, sowie weitere Personen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 07151 950-0 zu melden.