Blaulicht

Patient zündet Bettlaken an

Feuerwerhr Waiblingen rückt aus - Silvester wenige minuten nach Mitternacht
Symbolbild. © Johanna Heckeley

Winnenden. Am frühen Donnerstagmorgen musste die Feuerwehr Winnenden zu einem Einsatz ausrücken. Im Psychiatrischen Krankenhaus in der Schloßstraße war gegen 5 Uhr ein Brandalarm ausgelöst worden.

Ein Patient hatte am frühen Morgen ein Bettlaken in Brand gesetzt. Das Feuer griff auf die Matratze über. Mit Feuerlöschern kämpfte das Pflegepersonal gegen die Flammen. Als die Feuerwehr mit 20 Einsatzkräften eintraf, war das Feuer bereits gelöscht. Die Einsatzkräfte belüfteten daraufhin die Station. Einzelne angrenzende Patientenzimmer wurden auch kurzzeitig geräumt. Nach derzeitigem Stand wurde niemand verletzt.

Der 33-jährige Patient, der wohl für die Brandlegung verantwortlich ist, wurde vorsorglich in ein Krankenhaus verlegt. Der entstandene Sachschaden, der eher als gering anzusehen ist, wurde bislang noch nicht beziffert. Die polizeilichen Ermittlungen dauern noch an.