Blaulicht

Psychisch Kranker zerschlägt Schaufenster

1/3
Passanten befürchten zunächst Amoklauf – 67-jähriger zerstört Schaufensterscheibe in Reutlinger Innenstadt_0
Ein 67-jähriger Mann aus Reutlingen hat am Samstagmittag gezielt mit einem Beilhammer die Schaufensterscheibe einer Backstube in der unteren Wilhelmstraße eingeschlagen. © www.7aktuell.de | 7aktuell
2/3
Passanten befürchten zunächst Amoklauf – 67-jähriger zerstört Schaufensterscheibe in Reutlinger Innenstadt_1
Ein 67-jähriger Mann aus Reutlingen hat am Samstagmittag gezielt mit einem Beilhammer die Schaufensterscheibe einer Backstube in der unteren Wilhelmstraße eingeschlagen. © www.7aktuell.de | 7aktuell
3/3
Passanten befürchten zunächst Amoklauf – 67-jähriger zerstört Schaufensterscheibe in Reutlinger Innenstadt_2
Ein 67-jähriger Mann aus Reutlingen hat am Samstagmittag gezielt mit einem Beilhammer die Schaufensterscheibe einer Backstube in der unteren Wilhelmstraße eingeschlagen. © www.7aktuell.de | 7aktuell
Reutlingen.
Ein 67-jähriger Mann aus Reutlingen hat am Samstagmittag gezielt mit einem Beilhammer die Schaufensterscheibe einer Backstube in der unteren Wilhelmstraße eingeschlagen. Ab 16.20 Uhr riefen mehrere Passanten über Notruf an, weil sie befürchteten, dass der Mann auch Passanten gefährden könnte. Der 67-Jährige konnte von den eintreffenden Polizeibeamten am Brunnen der Nikolai-Kirche angetroffen und widerstandslos festgenommen werden. Den Beilhammer hatte er zu dieser Zeit bereits wieder in einer Stofftasche verstaut. Da er den Beamten bereits wegen einer psychischen Erkrankung bekannt war, wurde er in einer Psychiatrie untergebracht. Passanten der Reutlinger Fußgängerzone befürchteten zunächst einen Amoklauf. Das war zumindest das Gerücht, das schnell Kreise in der Stadt zog. Laut Kommentaren auf Facebook wurden Kunden naher Kaufhäuser offenbar in deren Lagerräume evakuiert. Die Feuerwehr musste das zerstörte Schaufenster im Nachgang sichern.