Blaulicht

Puppe ohne Kopf löste Großeinsatz aus

1/7
Skurriler Horrorfund in der Rems: Pärchen findet beim Spaziergang offenbar geköpfte Leiche - Feuerwehr birgt nach Großeinsatz aber nur eine Puppe_0
Wer die Puppe am Fundort abgelegt hat ist noch unklar. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
2/7
Skurriler Horrorfund in der Rems: Pärchen findet beim Spaziergang offenbar geköpfte Leiche - Feuerwehr birgt nach Großeinsatz aber nur eine Puppe_1
Wer die Puppe am Fundort abgelegt hat ist noch unklar. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
3/7
Skurriler Horrorfund in der Rems: Pärchen findet beim Spaziergang offenbar geköpfte Leiche - Feuerwehr birgt nach Großeinsatz aber nur eine Puppe_2
Wer die Puppe am Fundort abgelegt hat ist noch unklar. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
4/7
Skurriler Horrorfund in der Rems: Pärchen findet beim Spaziergang offenbar geköpfte Leiche - Feuerwehr birgt nach Großeinsatz aber nur eine Puppe_3
Wer die Puppe am Fundort abgelegt hat ist noch unklar. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
5/7
Skurriler Horrorfund in der Rems: Pärchen findet beim Spaziergang offenbar geköpfte Leiche - Feuerwehr birgt nach Großeinsatz aber nur eine Puppe_4
Wer die Puppe am Fundort abgelegt hat ist noch unklar. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
6/7
Skurriler Horrorfund in der Rems: Pärchen findet beim Spaziergang offenbar geköpfte Leiche - Feuerwehr birgt nach Großeinsatz aber nur eine Puppe_5
Wer die Puppe am Fundort abgelegt hat ist noch unklar. © www.7aktuell.de | Simon Adomat
7/7
Skurriler Horrorfund in der Rems: Pärchen findet beim Spaziergang offenbar geköpfte Leiche - Feuerwehr birgt nach Großeinsatz aber nur eine Puppe_6
Wer die Puppe am Fundort abgelegt hat ist noch unklar. © www.7aktuell.de | Simon Adomat

Weinstadt.
Ein vermeintlicher Leichenfund hat  kurz nach 20 Uhr in Großheppach Polizei, Kripo und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Letzendlich stellte sich die vermeintliche Leiche als eine Puppe heraus.

Entdeckt worden war die laut Polizei einem Menschen täuschend ähnlich sehende Puppe von zwei jungen Leuten in einem Schacht nahe der Rems in Verlängerung der Brückenstraße in Richtung des Endersbacher Wohngebiets Trappeler. Die beiden jungen Leute haben daraufhin die Polizei informiert. Und in der Annahme, dass ein Verbrechen passiert sein könnte, wurden auch die Feuerwehr und die Kripo alarmiert.

Es dauerte einige Zeit, bis feststand, dass es sich bei der vermeintlichen Leiche um eine Puppe handelt und Entwarnung gegeben werden konnte. "Da hat sich jemand einen schlechten Scherz erlaubt", hieß es anschließend von der Polizei, die die Öffentlichkeit zunächst nicht informiert hatte, weil im Falle eines Verbrechens  die Gefahr bestanden hätte, dass Spuren verwischt werden.