Blaulicht

Sägewerk in Vollbrand: Millionenschaden

Brand_0
Das Sägewerk Eisenschmiedmühle stand am Mittwochmorgen (09.08.) unter Vollbrand. © Rene Machande

Einen zvw.de.


Murrhardt-Fornsbach.
Im Sägewerk Eisenschmiedmühle ist am Mittwochvormittag ein Großbrand ausgebrochen. Kurz vor 10 Uhr ging der Alarm bei den Rettungskräften ein. Den Einsatzkräften wurde schnell klar, dass der Brand ein größeres Ausmaß annehmen werde. Deshalb riefen sie auch die Wehren aus Murrhardt, Oppenweiler, Sulzbach, Backnang sowie die Werksfeuerwehr Bosch auf den Plan. Auch Murrhardts Bürgermeister Armin Mößner eilte zum Ort des Geschehens.

Gegen 13.45 Uhr meldete die Polizei, dass die Feuerwehr das in Vollbrand stehende Sägewerksgebäude kontrolliert niederbrennen lassen konnte. Mehrere Bagger waren zudem im Einsatz, um die einsturzgefährdeten Gebäudekonstruktionen zu entfernen und Glutnester auszuräumen.

Millionenschaden

Bei den Löscharbeiten wurden vier Personen leicht verletzt. Darunter sollen sich zwei Mitarbeiter des Sägewerks sowie zwei Feuerwehrleute befinden. Der Schaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf mehrere Millionen Euro. Nach ersten Schätzungen gehen die Beamten von bis zu drei Millionen Euro Schaden aus.

Die Löscharbeiten werden bis in den Abend hinein andauern, auch die Straßensperrung ist gegen 17.30 Uhr noch nicht aufgehoben. Die Kriminaltechniker haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ergebnisse liegen hier noch keine vor.


Hinweis für Autofahrer

  • Die Landstraße L 1149 bleibt vorerst für den Durchgangsverkehr vom Bauhof Murrhardt gesperrt. Die Straße L 1066 zwischen Murrhardt und Fornsbach ist befahrbar.
  • Ortskunde Autofahrer werden gebeten den Einsatzort weiträumig zu umfahren.
  • Die Polizei bittet auch darum den Einsatzort sowie Rettungsgassen für die Rettungskräfte freizuhalten.
  • Eine Umleitung ist eingerichtet.