Blaulicht

S-Bahn-Haltestelle Stetten-Beinstein: 27-Jähriger beißt Mann Teil des Fingers ab

Stetten-Beinstein_0
Der Vorfall ereignete sich an der S-Bahn-Haltestelle Stetten-Beinstein. © ZVW/Gabriel Habermann

Während einer Auseinandersetzung an der S-Bahn-Haltestelle Stetten-Beinstein hat ein 27-Jähriger am Donnerstagabend (23.07.) einem 41-jährigen Mann in den Finger und in den Bauch gebissen. Laut Polizeibericht fuhr der 27-Jährige mit einem 23 Jahre alten Freund gegen 22.45 Uhr in der S2 in Richtung Schorndorf, die beiden nigerianischen Staatsangehörigen waren stark alkoholisiert. Während der Fahrt belästigten und bepöbelten die beiden mehrere Fahrgäste und verhielten sich aggressiv.

Der 41-jährige Mann versuchte mithilfe bislang unbekannter Mitreisender, die beiden Männer an der S-Bahn-Haltestelle Stetten-Beinstein aus dem Zug zu bringen. Laut Polizeibericht kam es auf dem Bahnsteig zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Folge der 27-Jährige dem 41-Jährigen in den Finger und in den Bauch biss.

41-Jähriger verliert Teil seines Zeigefinger

Durch die Bisse verlor der 41-Jährige einen Teil seines rechten Zeigefingers und erlitt leichte Wunden am Bauch. Er wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die alarmierte Polizeistreife nahm die beiden bereits polizeibekannten Tatverdächtigen noch vor Ort vorläufig fest. 

Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und bittet Zeugen, die Hinweise zum Vorfall geben könne, sich unter der Telefonnummer 0711/870350 zu melden.