Blaulicht

Sattelzug bleibt im Kappelbergtunnel stecken

1/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 15_0
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
2/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 14_1
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
3/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 13_2
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
4/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 12_3
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
5/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 11_4
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
6/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 10_5
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
7/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 09_6
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
8/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 08_7
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
9/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 07_8
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
10/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 06_9
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
11/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 05_10
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
12/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 04_11
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
13/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 03_12
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
14/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 02_13
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
15/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 01_14
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin
16/16
Unfall verursacht Sperrung des Kappelbergtunnels - Bild 16_15
Der Kappelbergtunnel wird nach einem Unfall in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( 23.10.). © Benjamin Beytekin

Fellbach.
Aufgrund eines Unfalls war der Kappelbergtunnel am Dienstagabend (23.10.) in Fahrtrichtung Stuttgart gesperrt. Das teilte das Polizeipräsidium Aalen mit.

Gegen 20.05 Uhr ein 50-Jähriger mit seinem Sattelzug auf der B 14 von Waiblingen in Richtung Stuttgart. Auf dem Auflieger war ein sogenannter mobiler Brecher (Zerkleinerungsmaschine) geladen. Im Kappelbergtunnel blieb dieser etwa 400 Meter nach der Tunneleinfahrt an einer der Lüftungsturbinen hängen und riss diese vollständig ab. Die Turbine blieb auf dem Brecher liegen.

Als der Fahrer des Sattelzugs nach rechts auf den Pannenstreifen fuhr, wurden laut Polizei auch Teile der Beleuchtungseinrichtung beschädigt. Durch den Unfall wurde automatisch die Brandmeldeanlage ausgelöst, was eine sofortige Sperrung beider Fahrtrichtungen zur Folge hatte. Nachdem die Feuerwehr feststellte, dass keine Brandgefahr bestand, konnten die Fahrspuren in Richtung Waiblingen um 20.45 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Mitarbeiter der Straßenmeisterei Weinstadt beendeten die Bergungs- und Aufräumarbeiten um 1 Uhr und die Sperrung in Richtung Stuttgart konnte wieder aufgehoben werden.

Die Feuerwehr Fellbach war mit vier Fahrzeugen und 27 Mann vor Ort im Einsatz. An dem Sattelzug entstand bei dem Unfall kein Sachschaden und der Fahrer konnte weiterfahren. Im Tunnel wurden eine Lüftungsturbine und ein Dauerlichtzeichen beschädigt. Hier beläuft sich die Höhe des Sachschadens nach ersten Schätzungen auf mindestens 50 000 EUR.