Blaulicht

Schorndorf: AfD-Stand auf Marktplatz gestört

Blaulicht
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Auf dem Marktplatz in Schorndorf ist am Samstagvormittag (31.07.) ein Wahlwerbungsstand der AfD gestört worden.

Laut einer aktuellen Pressemitteilung der Polizei kam es gegen 10 Uhr "von mehreren Personen der linken Szene" zu Protesten. "Der Werbestand der Partei AfD wurde von den Personen zeitweise mit Transparenten abgeschirmt, es wurden eigene Inhalte mittels Durchsagen vorgetragen und der ungehinderte Zugang zum Werbestand aktiv beeinträchtigt", heißt es im Bericht.

Die Polizei wies die Personen eigenen Angaben zufolge an, die Kundgebung 20 Meter vom AfD-Stand entfernt fortzuführen. Da sie dieser Aufforderung jedoch nicht nachkamen, sei die Kundgebung aufgelöst und den Personen ein Platzverweis erteilt worden.

Dem Polizeibericht zufolge kam es bei dem Vorfall zu keinen körperlichen Übergriffen. Die Ermittlungen dauern allerdings noch an.

Noch mehr Blaulicht gibt es in unserem Podcast

Im ZVW-Podcast "Blaulicht-Report Rems-Murr" geht es jeden Donnerstag gegen 16 Uhr um die wichtigsten Einsätze von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr im Rems-Murr-Kreis. Auch Hintergründe und Analysen zu wichtigen Fällen machen unsere ZVW-Reporter zum Thema.

Jetzt reinhören auf Spotify, Apple-Podcasts und Youtube. Der Podcast ist auch über unseren Webplayer abrufbar.