Blaulicht

Schulbus prallt auf Pkw

Blaulicht_0
Symbolbild. © Marc Rivoir (Online-Praktikant)

Michelfeld.
Bei einem Unfall mit einem Schulbus hat sich am Mittwochnachmittag auf der B 14 ein Pkw überschlagen. Zwei Personen wurden verletzt. 

Ein 68-Jähriger befuhr um 13:50 Uhr mit einem Schulbus die Stuttgarter Straße (B 14) von Michelfeld in Richtung Mainhardt. Am Ortsende erkannte der Mann den Pkw eines 65-Jährigen zu spät. Dieser hielt an um nach links auf ein Firmengelände abzubiegen. Der Schulbus fuhr seitlich auf den Dacia von hinten auf. Dadurch überschlug sich der Pkw zwei Mal und kam auf dem Dach zum liegen.

Der Pkw-Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Ein zwölf Jahre altes Mädchen im Schulbus erlitt leichte Verletzungen. Der Busfahrer und die übrigen 31 Fahrgäste blieben unverletzt.

Bei dem Unfall waren zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr, die Straßenmeisterstelle und drei Streifenbesatzungen der Polizei im Einsatz.

An dem Dacia entstand wirtschaftlicher Totalschaden von circa 15.000 Euro. Der Schaden am Bus wird auf circa 5.000 Euro beziffert.
Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde noch ein Daimler beschädigt. Der Sachschaden beträgt circa 2.000 Euro. Insgesamt beträgt der Sachschaden circa 22.000 Euro.