Blaulicht

Schwerer Unfall bei der Landhauskreuzung

1/9
HT8C8449a[1]_0
Lebensgefährlich verletzt wurde der Fahrer bei diesem Unfall. © Gisbert Niederfuehr
2/9
Schwerer Unfall zwischen Rommelshausen und Endersbach - Bild 01_1
Fahrer bei Unfall auf der Landhauskreuzung lebensgefährlich verletzt © Gabriel Habermann
3/9
Schwerer Unfall zwischen Rommelshausen und Endersbach - Bild 08_2
Fahrer bei Unfall auf der Landhauskreuzung lebensgefährlich verletzt © Gabriel Habermann
4/9
Schwerer Unfall zwischen Rommelshausen und Endersbach - Bild 07_3
Fahrer bei Unfall auf der Landhauskreuzung lebensgefährlich verletzt © Gabriel Habermann
5/9
Schwerer Unfall zwischen Rommelshausen und Endersbach - Bild 06_4
Fahrer bei Unfall auf der Landhauskreuzung lebensgefährlich verletzt © Gabriel Habermann
6/9
Schwerer Unfall zwischen Rommelshausen und Endersbach - Bild 05_5
Fahrer bei Unfall auf der Landhauskreuzung lebensgefährlich verletzt © Gabriel Habermann
7/9
Schwerer Unfall zwischen Rommelshausen und Endersbach - Bild 04_6
Fahrer bei Unfall auf der Landhauskreuzung lebensgefährlich verletzt © Gabriel Habermann
8/9
Schwerer Unfall zwischen Rommelshausen und Endersbach - Bild 03_7
Fahrer bei Unfall auf der Landhauskreuzung lebensgefährlich verletzt © Gabriel Habermann
9/9
Schwerer Unfall zwischen Rommelshausen und Endersbach - Bild 02_8
Fahrer bei Unfall auf der Landhauskreuzung lebensgefährlich verletzt © Gabriel Habermann
Weinstadt. Lebensgefährlich verletzt hat sich ein Fahrer bei einem Unfall am Dienstagabend gegen 20.40 Uhr bei Weinstadt. Der Daimler-Benz-Fahrer verlor bei der Landhauskreuzung von Rommelshausen in Richtung Weinstadt fahrend aus bislang ungeklärter Ursache in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen eine Betonverschalung. Der Pkw wurde in die Luft geschleudert, durchbrach in zwei bis drei Metern Höhe, so die Polizei, einen Baum und kam nach mehrfachem Überschlagen nach ungefähr 60 Metern auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Der Fahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Er musste durch die Feuerwehr Weinstadt aus seinem Fahrzeug befreit werden. Die schweren Verletzungen wurden noch an der Unfallstelle erstversorgt, ein Rettungshubschrauber wartete bereits. Die Feuerwehr Weinstadt war mit sechs Fahrzeugen und 45 Mann im Einsatz, mitgeholfen hat auch das DRK. Die L 1198 war im Bereich der Unfallstelle längere Zeit komplett gesperrt.