Blaulicht

Schwerer Unfall nach missglücktem Überholvorgang

1/4
Schwerer Verkehrsunfall, fragwürdiger Ablauf und mehrere Verletze_0
Schwerer Verkehrsunfall in Neustadt. © www.7aktuell.de | Sven Adomat
2/4
Schwerer Verkehrsunfall, fragwürdiger Ablauf und mehrere Verletze_1
Schwerer Verkehrsunfall in Neustadt. © www.7aktuell.de | Sven Adomat
3/4
Schwerer Verkehrsunfall, fragwürdiger Ablauf und mehrere Verletze_2
Schwerer Verkehrsunfall in Neustadt. © www.7aktuell.de | Sven Adomat
4/4
Schwerer Verkehrsunfall, fragwürdiger Ablauf und mehrere Verletze_3
Schwerer Verkehrsunfall in Neustadt. © www.7aktuell.de | Sven Adomat

Waiblingen.
Zu dem Unfall mit vier Verletzten, der sich am Sonntag (20. August) gegen 12.30 Uhr in Waiblingen-Neustadt ereignet hat, teilt die Polizei nun Genaueres mit: Eine 40-jährige Fahrerin eines Hyundai war in der Neustädter Hauptstraße in Richtung Hohenacker gefahren. Sie war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und überholte etwa auf Höhe der Birkhahnstraße ein Auto. Dann fuhr sie links an der dortigen Verkehrsinsel vorbei. Als sie wieder nach rechts einscherte, stieß sie gegen den rechten Randstein und konnte ihr Auto nicht mehr unter Kontrolle halten. Sie fuhr in der leichten Rechtskurve geradeaus und prallte gegen die Leitplanke und eine Straßenlaterne. Durch den Aufprall wurden die 40-Jährige und ihre 58-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Sie mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Zwei mitfahrende fünf- und neunjährige Kinder wurden leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens beläuft sich auf etwa 5 000 Euro.