Blaulicht

Schwerer Verkehrsunfall mit einem Toten

1/23
_UE_9170_0
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
2/23
_UE_9113_1
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
3/23
_UE_9121_2
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
4/23
_UE_9122_3
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
5/23
_UE_9126_4
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
6/23
_UE_9134_5
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
7/23
_UE_9139_6
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
8/23
_UE_9141_7
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
9/23
_UE_9156_8
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
10/23
_UE_9178_9
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
11/23
_UE_9191_10
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
12/23
_UE_9204_11
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
13/23
_UE_9211_12
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
14/23
_UE_9221_13
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
15/23
_UE_9232_14
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
16/23
_UE_9233_15
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
17/23
_UE_9227_16
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
18/23
_UE_9247_17
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
19/23
_UE_9258_18
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
20/23
_UE_9260_19
Tödlicher Unfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof. © Mathias Ellwanger
21/23
Verkehrunfall_20
Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof starb ein Mensch. © Anne-Katrin Walz
22/23
Verkehrunfall_21
Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof starb ein Mensch. © Anne-Katrin Walz
23/23
Verkehrunfall_22
Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof starb ein Mensch. © Anne-Katrin Walz

Berglen. Am Donnerstagmorgen kam es auf der Straße zwischen Rettichkreisel und Stöckenhof zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Autofahrer verstarb noch an Unfallstelle.

Ein Video vom Unfallort

Gegen 8 Uhr befuhr ein 26-jähriger Opel Corsa-Fahrer die Landestraße zwischen Berglen-Stöckenhof und dem Rettichkreisel. Aus noch ungeklärter Ursache geriet er in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte auf der Hinterseite mit einem entgegenkommenden Lkw. Infolge der Kollision kam das Fahrzeug rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben.

Der Autofahrer erlag noch vor Ort an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 51-jährige Lkw-Fahrer steht unter Schock und wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich laut Polizei auf rund 23 000 Euro.

Die Landesstraße war nach dem Unfall bis 12 Uhr voll gesperrt.

Bürgermeister kritisiert Landespolitik

Maximilian Friedrich, Bürgermeister von Berglen, hat sich auf seiner Facebook-Seite zu dem Unfall geäußert und den Einsatzkräften gedankt. Zugleich äußerte er Kritik an der Landespolitik und sprach von "öffentlichem Versagen der Landespolitik seit vielen Jahren". Er frage sich: "Was muss auf der L1120 zwischen Althütte-Kallenberg und Berglen-Stöckenhof noch alles passieren, bis die Landesregierung endlich reagiert und die extrem schadhafte und viel zu schmale Straße saniert und ausbaut?"

Friedrich nimmt dabei Bezug auf eine Anfrage des Landtagsabgeordneten Wilfried Klenk (CDU) an das Verkehrsministerium von vergangenem Dezember. Dort heißt es: "Der betroffene Abschnitt wird vom Verkehr nur unterdurchschnittlich belastet." Im Vergleich zu anderen Streckenabschnitten könne "keine besondere Unfallhäufung festgestellt werden".

Auf dem Streckenabschnitt kam es in der Vergangenheit immer wieder zu schweren Unfällen:

Einen ausführlichen Bericht zu dem Thema lesen Sie in der Freitagsausgabe unserer Zeitungen sowie ab 18.30 Uhr im Epaper.