Blaulicht

Sexueller Missbrauch in Schorndorf: Unbekannter vergeht sich an 11-jährigem Mädchen - Polizei sucht Zeugen

Blaulicht Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Ein unbekannter Mann hat am 28. Juli in Schorndorf ein 11 Jahre altes Mädchen sexuell missbraucht. Wie das Polizeipräsidium Aalen am Donnerstag (10.09.) mitteilte, hat sich das Mädchen erst zu einem späteren Zeitpunkt seiner Mutter anvertraut, woraufhin die Tat bei der Polizei zur Anzeige kam. 

Die Tat ereignete sich an einem Dienstag, den 28. Juli, mitten in der Stadt. Laut Polizeibericht war das Mädchen auf dem Nachhauseweg von der Schule. "Als sie den Markplatz querte, wurde sie von einem fremden Mann bei einem dortigen Drogeriemarkt über eine Gasse in einen Hinterhof gezerrt", heißt es in der Mitteilung. Bei einer dortigen Reinigungsfirma habe der Unbekannte das Mädchen gegen ihren Willen gegen eine Gebäudefassade gedrückt und sich an ihr sexuell vergangen.

Der unbekannte Täter wird von der Polizei wie folgt beschrieben:

  • Er war ca. 25 bis 32 Jahre alt, hatte dunkelbraune Stoppelhaare und war mindestens 1,80 Meter groß.
  • Er hatte eine stämmige Figur, sprach deutsch in einer auffallend tiefen Stimmlage.
  • Der Mann hatte an Bein, Arm und Schulter der rechten Körperseite zahlreiche Tattoos.
  • Er war mit schwarzem T-Shirt mit Totenkopfaufdruck und einer dunkelgrauen kurzen "Schlabbelhose" bekleidet.
  • Zudem trug er eine Gesichtsmaske und Fahrradhandschuhe.

Sachdienliche Hinweise zur Tat und auf den unbekannten Mann nimmt die Kripo Waiblingen unter der Telefonnummer 07151/9500 entgegen.