Blaulicht

Totalschaden bei Auffahrunfall

Blaulicht Polizei Polizeistreife Unfall Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Waiblingen.
100 000 Euro Sachschaden und drei Leichtverletzte: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Freitagabend. Wie die Polizei berichtet, befuhr ein 24-Jähriger mit seinem VW gegen 17:30 Uhr die Kreisstraße von Waiblingen Richtung Korb. Auf Höhe des Einmündungsbereichs zur B14 Richtung Stuttgart, wollte er dort nach links abbiegen. Dabei missachtete er den Vorrang eines entgegenkommenden 19-jährigen VW-Fahrers. Durch den Aufprall wurde der 24-Jährige auf einen im Einmündungsbereich wartenden Smart geschleudert. Am Steuer saß hier eine 64-jährige Fahrerin.

Alle Beteiligten wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe 100 000 Euro.