Blaulicht

Update: Brand in Chemie-Farbrik

1/20
Brand in Chemiewerk - Bild 06_0
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
2/20
Brand in Chemiewerk - Bild 17_1
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
3/20
Brand in Chemiewerk - Bild 20_2
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
4/20
Brand in Chemiewerk - Bild 16_3
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
5/20
Brand in Chemiewerk - Bild 15_4
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
6/20
Brand in Chemiewerk - Bild 14_5
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
7/20
Brand in Chemiewerk - Bild 13_6
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
8/20
Brand in Chemiewerk - Bild 12_7
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
9/20
Brand in Chemiewerk - Bild 11_8
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
10/20
Brand in Chemiewerk - Bild 10_9
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
11/20
Brand in Chemiewerk - Bild 09_10
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
12/20
Brand in Chemiewerk - Bild 08_11
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
13/20
Brand in Chemiewerk - Bild 07_12
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
14/20
Brand in Chemiewerk - Bild 05_13
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
15/20
Brand in Chemiewerk - Bild 04_14
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
16/20
Brand in Chemiewerk - Bild 03_15
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
17/20
Brand in Chemiewerk - Bild 02_16
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
18/20
Brand in Chemiewerk - Bild 19_17
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
19/20
Brand in Chemiewerk - Bild 01_18
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin
20/20
Brand in Chemiewerk - Bild 18_19
Beherztes Eingreifen der Belegschaft verhinderte Schlimmeres. © Benjamin Beytekin

Burgstetten.
Die Feuerwehr musste am Freitag zu einem Brand in einer Chemie-Fabrik in Burgstall ausrücken. Beim Erhitzen war gegen 10.45 Uhr Paraffin aus einem Fass ausgelaufen und war in Brand geraten. Das flüssige Paraffin hatte sich anschließend schnell ausgebreitet. Das Feuer trat auf ein Regal und Paletten über.

Mitarbeiter des Betriebs und der Firmeneigentümer versuchten den Brand mit insgesamt acht Feuerlöschern einzudämmen, bis die Feuerwehr eintraf.

Die Feuerwehren aus Burgstetten und Backnang waren mit neun Fahrzeugen und 38 Einsatzkräften vor Ort. Sie bekamen das Feuer rasch in den Griff. Das Gebäude selbst brannte nicht. Mehrere Fenster gingen kaputt. Zudem entstand ein Schaden durch den Rußniederschlag. Diese Schäden werden auf rund 10 000 Euro beziffert. Weitere 10 000 Euro Schaden entstanden an der Einrichtung sowie Material.

Erst im Mai hatte es im Industriegebiet in Burgstetten im benachbarten Gebäude gebrannt. 500 000 Schaden waren dabei entstanden. Die Feuerwehr konnte derzeit ein übergreifen auf die Chemie-Fabrik verhindern.