Blaulicht

Update: Feueralarm in Seniorenresidenz

1/7
Brand auf Balkon löst Feuerwehreinsatz aus - Bild 15_0
In der Seniorenresidenz Fronackerstraße Waiblingen brannte ein technisches Gerät auf einem Balkon: Große Aufregung, kleiner Schaden. © SDMG
2/7
Brand auf Balkon löst Feuerwehreinsatz aus - Bild 17_1
In der Seniorenresidenz Fronackerstraße Waiblingen brannte ein technisches Gerät auf einem Balkon: Große Aufregung, kleiner Schaden. © SDMG
3/7
Brand auf Balkon löst Feuerwehreinsatz aus - Bild 11_2
In der Seniorenresidenz Fronackerstraße Waiblingen brannte ein technisches Gerät auf einem Balkon: Große Aufregung, kleiner Schaden. © SDMG
4/7
Brand auf Balkon löst Feuerwehreinsatz aus - Bild 10_3
In der Seniorenresidenz Fronackerstraße Waiblingen brannte ein technisches Gerät auf einem Balkon: Große Aufregung, kleiner Schaden. © SDMG
5/7
Brand auf Balkon löst Feuerwehreinsatz aus - Bild 07_4
In der Seniorenresidenz Fronackerstraße Waiblingen brannte ein technisches Gerät auf einem Balkon: Große Aufregung, kleiner Schaden. © SDMG
6/7
Brand auf Balkon löst Feuerwehreinsatz aus - Bild 06_5
In der Seniorenresidenz Fronackerstraße Waiblingen brannte ein technisches Gerät auf einem Balkon: Große Aufregung, kleiner Schaden. © SDMG
7/7
Brand auf Balkon löst Feuerwehreinsatz aus - Bild 03_6
In der Seniorenresidenz Fronackerstraße Waiblingen brannte ein technisches Gerät auf einem Balkon: Große Aufregung, kleiner Schaden. © SDMG

Waiblingen.
Große Aufregung am Mittwoch gegen 22 Uhr in der Seniorenresidenz in der Waiblinger Fronackerstraße: Feueralarm. Wie Einsatzleiter Jochen Wolf berichtet, brannten Einrichtungsgegenstände auf einem Balkon im fünften Obergeschoss. Zwei Trupps bekämpften das Feuer und verhinderten, dass das Feuer auf die darüber liegende Wohnung übergriff.

Gemeinsam mit Rettungsdienst und Polizei evakuierte die Feuerwehr vorsorglich das Gebäude. Eine 66-jährige Bewohnerin wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Im Anschluss wurde das Gebäude umfangreich belüftet. Eines der Zimmer ist voerst nicht bewohnbar. Nach den ersten Ermittlungen könnte ein umgefallener Aschenbecher auf dem Balkon Auslöser des Brandes gewesen sein. Der Sachschaden beträgt circa 500 Euro.

Unseren ersten Informationen zufolge, hatte die Feuerwehr nicht eingreifen müssen. Einsatzleiter Jochen Wolf bestätigte jedoch, dass die Feuerwehr anderthalb Stunden lang im Einsatz war.