Blaulicht

Update: Gartenhaus-Brand nahe Endersbacher Kelter

d01b2e39-5a05-4058-a520-5e219dab1382.jpg_0
Das Häuschen steht hell in Flammen. © Striebich

Weinstadt.
Beim Brand eines Gartenhäuschens zwischen Karlstein und Endersbacher Kelter war am Sonntag die Freiwillige Feuerwehr Weinstadt im Einsatz. Das Feuer wurde gegen 15.30 Uhr von Spaziergängern bemerkt, welche die Feuerwehr alarmierten. Die Wehr rückte mit sieben Fahrzeugen und 37 Mann an. Auch eine Polizeistreife war vor Ort. Über die Ursache oder Schäden ist nichts bekannt. Das Löschen gestaltete sich nicht ganz leicht, da in unmittelbarer Nähe kein Wasser verfügbar war, weswegen die Einsatzkräfte eine 500 Meter Schlauchleitung legten. Mit mehreren C-Rohren hielt die Feuerwehr auf den Brand. Bei dem Gartenhäuschen handelte es sich um ein gut ausgestattes, bewohnbares Haus, in dem sich zum Zeitpunkt des Geschehens niemand aufhielt.  Um an den Brandherd zu gelangen, musste die Feuerwehr Isolierungen und Zwischenwände aufbrechen. Die Ursache ist unklar. Stand 18 Uhr laufen noch  Aufräumarbeiten.