Blaulicht

Urbach: Warum die Feuerwehr am Freitag (2.12.) zu Coca Cola ausgerückt ist

Feuerwehr
Symbolfoto. © ZVW/Gaby Schneider

Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Urbach am gestrigen Abend, mussten die Ehrenamtlichen der Feuerwehr Urbach am Freitagmittag gleich wieder ausrücken, dieses Mal zu Coca Cola. Laut Feuerwehrkommandant Michael Hurlebaus hatte dort um 12.27 Uhr eine Brandmeldeanlage ausgelöst, weil der Rußpartikelfilter eines Lkw in der Verladehalle ausgebrannt war. "Es war aber kein Eingreifen nötig", sagt der Kommandant. Die Anlage musste nur zurückgestellt werden. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 31 Mann vor Ort.

Nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Urbach am gestrigen Abend, mussten die Ehrenamtlichen der Feuerwehr Urbach am Freitagmittag gleich wieder ausrücken, dieses Mal zu Coca Cola. Laut Feuerwehrkommandant Michael Hurlebaus hatte dort um 12.27 Uhr eine Brandmeldeanlage ausgelöst, weil der Rußpartikelfilter eines Lkw in der Verladehalle ausgebrannt war. "Es war aber kein Eingreifen nötig", sagt der Kommandant. Die Anlage musste nur zurückgestellt werden. Die Feuerwehr war mit drei

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper