Blaulicht

Waiblingen-Hegnach: Auto brennt vollständig aus, Kripo ermittelt

Feuerwehr Blaulicht Feuerwehrauto 112 Einsatz Feuerwehreinsatz Symbolfoto
Symbolfoto. © ZVW/Gaby Schneider

Zu einem Fahrzeugbrand in der Wilhelmstraße in Waiblingen-Hegnach rückte am frühen Montagmorgen (22.11.) die Feuwerwehr Waiblingen aus.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr Waiblingen stand das Fahrzeug, ein Mercedes, bereits in Vollbrand. "Da war leider nichts mehr zu machen", so Pressesprecher Nick Bley von der Waiblinger Feuerwehr.

Die Löscharbeiten dauerten eine Stunde. Die Feuerwehr war mit einem Löschfahrzeug und neun Einsatzkräften vor Ort. 

Am Nachmittag teilte dann die Polizei mit, dass der Schaden auf 25.000 Euro geschätzt werde. Die Kriminalpolizei Waiblingen hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen und bittet unter 07361/5800 um Zeugenhinweise.

Zu einem Fahrzeugbrand in der Wilhelmstraße in Waiblingen-Hegnach rückte am frühen Montagmorgen (22.11.) die Feuwerwehr Waiblingen aus.

{element}

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr Waiblingen stand das Fahrzeug, ein Mercedes, bereits in Vollbrand. "Da war leider nichts mehr zu machen", so Pressesprecher Nick Bley von der Waiblinger Feuerwehr.

Die Löscharbeiten dauerten eine Stunde. Die Feuerwehr war mit einem Löschfahrzeug und neun Einsatzkräften vor

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper