Blaulicht

Waiblingen: Polizei rettet Mann aus seiner verrauchten Wohnung

Feuerwehr Symbol symbolbild blaulicht einsatz
Symbolbild. © Joachim Mogck

In der Nacht zum Dienstag (27.10.) gegen 1.30 Uhr meldeten Anwohner eines Hauses im Hans-Sach-Weg in Waiblingen Polizeiangaben zufolge, dass der Rauchmelder eines Nachbarns Alarm schlage, der Nachbar jedoch nicht auf Klingeln oder Klopfen reagiere.  

Polizisten stellten bei einem Blick durch das Fenster fest, dass die Wohnung stark verraucht war und im Wohnzimmer eine Person hilflos auf dem Boden lag. Sie brachen die Tür auf und retteten den Mann aus der Wohnung. Er wurde anschließend von einem Notarzt behandelt.

Der Mann hatte offenbar sein Essen auf dem Herd vergessen, woraufhin es zu schmoren begann. Die Feuerwehr war mit neun Einsatzkräften vor Ort. Es entstand kein Sachschaden. Der Mann wurde nach bisherigen Erkenntnissen nur leicht verletzt.