Blaulicht

Weissach: Hochspannungsleitung brennt

Strommasten Strommast Strom Stromausfall Leitung Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Gaby Schneider

Weissach im Tal. 
Zwischen Unterweissach und Ungeheuerhof brannte am Mittwoch gegen 18 Uhr eine Hochspannungsleitung. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften im Einsatz. Durch den Netzausfall, der wohl infolge eines technischen Defekts verursacht wurde, waren mehrere Ortschaften zeitweise ohne Strom. Betroffen waren laut Netzanbieter Syna Althütte, Baach, Backnang, Birkmannsweiler, Bruch, Bürg, Cottenweiler, Hertmannsweiler, Höfen, Oberweissach, Rudersberg und Unterweissach.

Die Feuerwehr Weissach im Tal schildert den Einsatz auf Facebook. An der betroffenen Hochspannungsleitung brannte die Isolierung von Kabeln. Herabfallende Teile wurden abgelöscht. Nachdem der Stromversorger die Leitungen abgeschaltet hatte,  konnten die  Kabel vollständig gelöscht werden. Vom Stromausfall, der mit diesem Ereignis großflächig einherging, war auch dasFeuerwehrhaus betroffen. Daher mussten die Tore der Fahrzeuge erstmalig nach deren Austausch manuell geöffnet werden.