Blaulicht

Winnenden: Brand im Veilchenweg am Freitagnachmittag (29.4.)

IMG_3209
Einsatz bei einem Zweifamilienhaus am Veilchenweg. © Benjamin Beytekin

Die Sache klang schlimmer, als sie war: Der Freiwilligen Feuerwehr wurde am Freitagnachmittag (29.4.) ein Zimmerbrand in einem Zweifamilienhaus am Veilchenweg in Winnenden gemeldet. Daher bekamen alle drei Abteilungen den Alarm um 14.47 Uhr und rückten mit 30 bis 40 Kräften in sechs Fahrzeugen aus. "Vor Ort angekommen hatten alle Personen bereits das Haus verlassen und wir hatten das Feuer schnell im Griff", berichtet der Einsatzleiter, Kommandant Yosh Dollase.

"Zum Glück war es nur der Trockner in einem Hauswirtschaftsraum, der Schaden hält sich in Grenzen." Nach etwa einer Stunde zogen die Einsatzkräfte wieder ab.

Die Feuerwehr setzt in so einem Fall in den Türrahmen einen Rauchvorhang ein. Die PVC-Folie lässt nur den Löschschlauch durch und verhindert, dass weiterer Rauch ins Gebäude dringt. Anschließend belüftet die Feuerwehr die betroffenen Räume und prüft mit einem CO-Melder, ob die Luft wieder sauber ist. "Wir konnten die Wohnung nach dem Lüften und dem Abgleich mit dem CO-Melder  wieder freigeben", sagt Dollase.

Die Sache klang schlimmer, als sie war: Der Freiwilligen Feuerwehr wurde am Freitagnachmittag (29.4.) ein Zimmerbrand in einem Zweifamilienhaus am Veilchenweg in Winnenden gemeldet. Daher bekamen alle drei Abteilungen den Alarm um 14.47 Uhr und rückten mit 30 bis 40 Kräften in sechs Fahrzeugen aus. "Vor Ort angekommen hatten alle Personen bereits das Haus verlassen und wir hatten das Feuer schnell im Griff", berichtet der Einsatzleiter, Kommandant Yosh Dollase.

{element}

"Zum Glück

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion