Blaulicht

Wohnung in Firmengebäude brannte

1/13
Küchenbrand - Bild 11_0
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
2/13
Küchenbrand - Bild 13_1
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
3/13
Küchenbrand - Bild 12_2
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
4/13
Küchenbrand - Bild 10_3
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
5/13
Küchenbrand - Bild 09_4
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
6/13
Küchenbrand - Bild 08_5
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
7/13
Küchenbrand - Bild 07_6
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
8/13
Küchenbrand - Bild 06_7
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
9/13
Küchenbrand - Bild 05_8
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
10/13
Küchenbrand - Bild 04_9
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
11/13
Küchenbrand - Bild 03_10
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
12/13
Küchenbrand - Bild 02_11
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin
13/13
Küchenbrand - Bild 01_12
Eine Küche brannte am Sonntagnachmittag in Oeffingen aus. © Benjamin Beytekin

Fellbach.
Am Sonntagmittag brannte es in der Porschestraße in einem dortigen zweistöckigen Wohn- und Geschäftshaus. Die örtliche Feuerwehr war mit Unterstützung aus Fellbach mit insgesamt 39 Einsatzkräften zur Brandbekämpfung gegen 14.20 Uhr ausgerückt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten die Flammen im ersten Stock einen Hauswirtschaftsraum und auch die dortige Küche eingenommen. Die Einsatzkräfte konnten diese relativ rasch löschen.

In dem Haus befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen, jedoch eine Landschildkröte, die letztlich von der Feuerwehr wohlbehalten in Sicherheit gebracht wurde. Die im ersten Stock befindliche Wohnung ist durch die starke Brandzehrung und Rußniederschlag nicht mehr bewohnbar.

Der Sachschaden könnte sich nun auf bis zu 200.000 Euro belaufen. Ob die Betriebsräume im Erdgeschoss durch den Qualm oder durch das Löschwasser Schaden nahmen, ist derzeit noch unklar. Die Ermittlungen zur Brandursache werden heute von der Polizei Schmiden mit Unterstützung der Kriminaltechnik der Kripo Waiblingen fortgesetzt.