Blaulicht

Wohnwagen in Flammen

1/11
Wohnwagenbrand_0
Der ausgebrannte Wohnwagen. © Peter Schwarz
2/11
Wohnwagen ging während der Fahrt in Flammen auf - Bild 10_1
Am Freitagabend brannte bei Steinbach ein Wohnwagen aus. © Benjamin Beytekin
3/11
Wohnwagen ging während der Fahrt in Flammen auf - Bild 09_2
Am Freitagabend brannte bei Steinbach ein Wohnwagen aus. © Benjamin Beytekin
4/11
Wohnwagen ging während der Fahrt in Flammen auf - Bild 08_3
Am Freitagabend brannte bei Steinbach ein Wohnwagen aus. © Benjamin Beytekin
5/11
Wohnwagen ging während der Fahrt in Flammen auf - Bild 07_4
Am Freitagabend brannte bei Steinbach ein Wohnwagen aus. © Benjamin Beytekin
6/11
Wohnwagen ging während der Fahrt in Flammen auf - Bild 06_5
Am Freitagabend brannte bei Steinbach ein Wohnwagen aus. © Benjamin Beytekin
7/11
Wohnwagen ging während der Fahrt in Flammen auf - Bild 05_6
Am Freitagabend brannte bei Steinbach ein Wohnwagen aus. © Benjamin Beytekin
8/11
Wohnwagen ging während der Fahrt in Flammen auf - Bild 04_7
Am Freitagabend brannte bei Steinbach ein Wohnwagen aus. © Benjamin Beytekin
9/11
Wohnwagen ging während der Fahrt in Flammen auf - Bild 03_8
Am Freitagabend brannte bei Steinbach ein Wohnwagen aus. © Benjamin Beytekin
10/11
Wohnwagen ging während der Fahrt in Flammen auf - Bild 02_9
Am Freitagabend brannte bei Steinbach ein Wohnwagen aus. © Benjamin Beytekin
11/11
Wohnwagen ging während der Fahrt in Flammen auf - Bild 01_10
Am Freitagabend brannte bei Steinbach ein Wohnwagen aus. © Benjamin Beytekin

Backnang.
Ein Wohnwagen ist am Freitag kurz nach 19 Uhr auf der Kreisstraße 1826 in der Nähe der Eisenbahnbrücke zwischen Steinbach und dem Backnanger Plattenwald bei der Abzweigung zur Kreismülldeponie in Flammen aufgegangen. Der Fahrer, so berichtet die Polizei aktuell, war mit seinem VW Touran und angehängtem Wohnwagen Richtung Backnang unterwegs, als er von einem anderen Verkehrsteinehmer darauf aufmerksam gemacht wurde, dass der Wohnwagen hinten dran qualme. Der 37-jährige Touran-Fahrer hielt sofort an, hängte den Wagen ab und verhinderte so, dass das Feuer aufs Auto überspringen konnte. Er lud die Gasflaschen aus dem Fahrzeug aus. Als er die Türe des Wohnwagens öffnete, schlug ihm der Rauch entgegen - und der Wagen ging in Flammen auf. Die sehr schnell eintreffende Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten kam es nur zu leichteren Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 24 Mann im Einsatz. Die Polizei geht wohl offenbar von einer technischen Ursache des Feuers aus. Die Brandzehrung im Wohnwageninneren spricht dafür.