Blaulicht

Zwölfjähriges Mädchen auf Wasserspielplatz in Plüderhausen sexuell belästigt

Polizei
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Ein zwölf Jahre altes Mädchen ist am Mittwochmorgen (08.07.) auf einem Wasserspielplatz im Schlossweg sexuell belästigt worden. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, hat sich ein unbekannter Mann zwischen 9.30 Uhr und 10 Uhr zu dem Mädchen auf eine Parkbank gesetzt und sie angefasst und geküsst. Als das Mädchen ihn bat, sie in Ruhe zu lassen, sei er in unbekannte Richtung davongegangen.

Laut Polizeibericht handelt es sich bei dem Unbekannten um einen etwa 20 Jahre alten dunkelhäutigen Mann mit kurzen, schwarzen krausen Haaren. Der Mann ist zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß, schlank und trug zur Tatzeit schwarze Kleidung. Er nannte sich selbst Sergej und war mit einem auffälligen pink/blauen Damenrad unterwegs. Zeugen, die Angaben zum Vorfall selbst machen können oder denen eine Person, auf die die Personenbeschreibung zutrifft aufgefallen ist, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07181 81344 beim Polizeiposten Plüderhausen zu melden.

Es ist absehbar, dass es zu diesem Fall zwei typische Rückmeldungen vor allem in den sogenannten sozialen Medien geben wird: „So eine Täterbeschreibung ist rassistisch“, werden manche sagen. Andere – vermutlich mehr – werden hingegen sinngemäß etwa schreiben: „Da sieht man’s mal wieder, das sind immer nur Ausländer, die so etwas machen, und solche Vorfälle werden immer mehr.“ Deshalb mögen zwei nüchterne Zusatzinformationen bei der Einordnung des Vorfalls helfen.

Erstens: Die Polizei sucht, wie bereits, betont, Zeugen – dazu „müssen wir die Daten nehmen, die wir haben“, erklärt ein Polizeisprecher. Wenn eine Beschreibung vorliegt, die zur Ermittlung des Täters führen könnte, wäre es widersinnig, sie nicht zu veröffentlichen. Zweitens: Die Zahl der Sexualdelikte ist im Bereich des gesamten Polizeipräsidiums Aalen von 2018 auf 2019 gesunken, und zwar um knapp neun Prozent. Im Rems-Murr-Kreis betrug der Rückgang zwölf Prozent. Gesunken ist von 2018 auf 2019 auch die Zahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen: von 33,8 auf 29,8 Prozent.

Die Aufklärungsquote bei Sexualdelikten lag im Bereich des Polizeipräsidiums Aalen im Jahr 2019 übrigens bei mehr als 86 Prozent.