Blaulicht

Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß im Einhorntunnel

featurenotarzt2_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Schwäbisch Gmünd.
Zwei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall im Einhorntunnel in Schwäbisch Gmünd schwer verletzt worden. Der Tunnel war vom frühen Dienstagmorgen bis 10.45 Uhr in Fahrtrichtung Aalen gesperrt, wie ein Polizeisprecher in Aalen mitteilte. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Laut Polizeibericht war ein 40 Jahre alter Audi-Fahrer gegen 6.20 Uhr in Richtung Stuttgart unterwegs. Dabei geriet er aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur, wo er mit einem Jahre 50 Jahre alten Ford -Fahrer zusammenstieß. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf Euro 20 000 Euro geschätzt.