VfB Stuttgart

Die VfB-Profis in der Einzelkritik: Kapitän Gonzalo Castro bärenstark, Tanguy Coulibaly überzeugt beim Debüt

Fußball Bundesliga  Hertha BSC Berlin vs. VfB Stuttgart
VfB-Kapitän Gonzalo Castro überzeugte nicht nur beim Tor zum 2:0. © Pressefoto Baumann

Auch nach der Länderspiel-Pause macht der VfB Stuttgart da weiter, wo er in der Bundesliga aufgehört hat: Die Schwaben konnten am Samstagnachmittag im Berliner Olympiastadion erneut überzeugen. Vor 4.000 Zuschauern besiegte das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo die Hertha mit 2:0 und entführte drei Punkte aus der Hauptstadt. Die VfB-Profis in der Einzelkritik unserer Redaktion.

Gregor Kobel: Hatte eine ruhige erste Hälfte, legte sich den Ball in der 53. Minute dann aber fast selbst ins Tor, als er von Lukebakio angelaufen wurde. Wirkte sonst sehr souverän, strahlte viel Ruhe aus und ordnete die Dreierkette von hinten. Note: 2,5

Pascal Stenzel: Wirkte in den Anfangsminuten etwas wackelig, fing sich aber relativ schnell. Zeigte einen soliden Auftritt und ließ auf seiner rechten Seite nichts anbrennen. Gewann 67 Prozent seiner Zweikämpfe. Note: 2,5

Atakan Karazor: Hatte in der Anfangsphase Probleme gegen den wesentlich schnelleren Cunha. Gewann nur 57 Prozent seiner Zweikämpfe, zu wenig für einen zentralen Abwehrmann. Steigerte sich aber im Laufe der Partie, war gewohnt stark im Aufbauspiel und agierte meist unaufgeregt. Note: 3

Marc Oliver Kempf: Köpfte völlig freistehend nach einem Freistoß zur 1:0-Führung ein (9. Minute). Musste in der zweiten Halbzeit gegen Lukebakio Schwerstarbeit verrichten, gewann 80 Prozent seiner Zweikämpfe. Obwohl er in den Anfangsminuten nicht sattelfest wirkte, war er der stärkste Stuttgarter Innenverteidiger. Note: 2

Silas Wamangituka: War offensiv kaum zu sehen, konnte sein Tempo zu selten ausspielen. Hatte viele unnötige Ballverluste und Querschläger, die für Gefahr im eigenen Strafraum sorgten. Ein schwacher Auftritt des jungen Kongolesen. Note: 4

Tanguy Coulibaly: Erster Startelf-Einsatz für den jungen 19-Jährigen. Wirkte in den Anfangsphasen nervös, machte dann aber ein klasse Spiel. Immer wieder gute Akzente über die linke Außenbahn, quirliger und frecher Auftritt. Oft zu verspielt, sonst wäre mehr drin gewesen. Note: 2

Gonzalo Castro: Kurbelte einige Offensiv-Aktionen an, konnte durch gute Spielübersicht überzeugen. Eroberte den Ball vor dem 2:0 selbst und schloss dann stark in die linke untere Torecke ab. Gewann 60 Prozent seiner Zweikämpfe und spulte die meisten Kilometer ab (11,85). Note: 1,5

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

 

Wataru Endo: Der Japaner agierte gewohnt umtriebig, gewann viele entscheidende Zweikampf-Duelle. Wirkte neben dem starken Castro aber eher blass. Ein trotzdem grundsolider Auftritt des zentralen Mittelfeldmanns. Note: 3

Orel Mangala: Unauffälliger Auftritt des jungen Belgiers. War gewohnt viel unterwegs (11.83 Kilometer), gewann aber überraschend wenig Zweikämpfe (36 Prozent). Hatte die gefährlichste Aktion in der 40. Minute, als er fast ein Eigentor erzielte. Note: 4

Daniel Didavi: Schlug den Freistoß vor dem 1:0 punktgenau auf den Kopf von Kempf, konnte sonst sein spielerisches Potential aber zu selten auf den Platz bringen. Viele einfache Abspielfehler und technische Fehler, arbeitete aber ordentlich nach hinten mit. Note: 4

Sasa Kalajdzic: Hatte die erste große Chance der Partie, köpfte den Ball in der 8. Minute aber an den linken Pfosten. Muss das 2:0 in der 47. Minute machen, als er frei aus vier Metern am Tor vorbei köpfte. War immer anspielbar und machte viele Bälle fest. Note: 3,5

Mateo Klimowicz (ab der 64. Minute für Daniel Didavi): Der junge Argentinier kam beim Stand von 1:0 für die Stuttgarter auf den Platz und musste vor allem gegen den Ball arbeiten. Konnte nach vorne keine Akzente setzen. Note: 4

Nicolas Gonzalez (ab der 64. Minute für Tanguy Coulibaly): Sein erster Einsatz nach seiner Verletzung, kam für Coulibaly auf die Wingbacker-Position. Man merkte ihm seine fehlende Spielpraxis an, er kämpfte sich aber in die Partie. Note: 3,5

Hamadi Al Ghaddioui (ab der 87. Minute für Sasa Kalajdzic): Note: Ohne Bewertung

Marcin Kaminski (ab der 89. Minute für Silas Wamangituka): Note: Ohne Bewertung

Lilian Egloff (ab der 89. Minute für Gonzalo Castro): Note: Ohne Bewertung

Die Benotung

1 = überragend | 2 = stark | 3 = solide | 4 = dürftig | 5 = schwach | 6 = außer Form