VfB Stuttgart

Fan startet Crowdfunding-Aktion, um Lionel Messi zum VfB Stuttgart zu lotsen

Abschied
Lionel Messi will den FC Barcelona verlassen. Foto: Eric Alonso/ZUMA Wire/dpa © Eric Alonso

Die Barça-Fans protestieren, sein neuer Chef will nun doch um ihn kämpfen - und bei Manchester City fangen sie an zu träumen: Lionel Messi versetzt Europas Fußballclubs in Aufregung. Wird der argentinische Superstar den FC Barcelona nach 20 Jahren tatsächlich verlassen?

Manchester, Paris, Mailand oder vielleicht Stuttgart?

Von dem Moment an, als Messi den Barça-Bossen seine Wechselabsichten mitgeteilt hat, galt Manchester City mit Messis Ex-Trainer Pep Guardiola als Topkandidat. Auch Inter Mailand und der Champions-League-Finalist aus Paris werden als mögliche neue Clubs für den 33-Jährigen genannt. Aber vielleicht kommt am Ende ja alles auch komplett anders: Ein Fan des VfB Stuttgart hat jedenfalls am Mittwoch eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um den Weltklasse-Kicker nach Bad Cannstatt zu lotsen.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

 

„Wir VfB-Fans sammeln Geld, um die Ablöse von Lionel Messi bezahlen zu können“, heißt es auf der Website „GoFoundMe“. Die Crowdfunding-Aktion hat sich das ehrgeizige Ziel von 900 Millionen Euro gesetzt. Stand Freitagvormittag (10.40 Uhr) sind allerdings erst 131 Euro gespendet worden. Ob es sich bei zwei anonymen Spendern um Sportdirektor Sven Mislintat und Trainer Pellegrino Matarazzo handelt, ist nicht bekannt.

Vielleicht findet sich ja noch ein wenig Geld in der Mannschaftkasse der Schwaben. Fest steht, dass der Bundesliga-Aufsteiger den sechsmaligen Weltfußballer gut gebrauchen könnte. Sollte die geplante Summe nicht rechtzeitig erreicht werden oder sich Lionel Messi doch einem anderen Verein anschließen, wird das bis dahin gesammelte Geld an eine gemeinnützige Organisation gespendet.