VfB Stuttgart

Holger Badstuber fliegt aus dem Profikader des VfB Stuttgart

Stuttgarts Holger Badstuber hockt auf dem Rasen
Stuttgarts Holger Badstuber hockt auf dem Rasen und zeigt mit der Hand. Foto: Guido Kirchner/dpa/Archivbild © Guido Kirchner

Paukenschlag in Bad Cannstatt! Der frühere Nationalspieler Holger Badstuber zählt nicht länger zum Profi-Kader des Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Wie die Schwaben am Dienstag (18.08.) mitteilten, soll der 31 Jahre alte Verteidiger ab sofort beim Regionalliga-Team mittrainieren. Badstuber wird dementsprechend nicht am Samstag mit der Lizenzspielermannschaft ins Trainingslager nach Kitzbühel (22. bis 28. August) fahren.

Badstuber akzeptiert die Entscheidung

«Mit Blick auf die kommende Saison und darüber hinaus haben wir uns dazu entschieden, in unserem Kader personelle Veränderungen vorzunehmen und im Defensivbereich verstärkt auf andere Spieler zu setzen», so die Begründung von VfB-Sportdirektor Sven Mislintat: «Diese Entscheidung, die einzig und allein sportliche Gründe hat, haben wir Holger in einem offenen Gespräch mitgeteilt.»

Er akzeptiere die Entscheidung, teilte Badstuber mit. Er sei zwar «überzeugt davon, dass ich dem Team in der Bundesliga helfen kann», nehme die neue Aufgabe aber an.

Der ehemalige Bayern-Profi war 2017 zum VfB, in dessen Jugend er einst schon spielte, zurückgekehrt. 2019 stieg er mit den Stuttgartern aus der Bundesliga ab, diesen Sommer wieder auf.

In der Endphase der vergangenen Saison hatte er seinen Stammplatz aber verloren. Der VfB hat Badstuber einen Vereinswechsel in dieser Sommerpause nahegelegt