Bürgermeisterwahl Plüderhausen Friedhild Millers nächste Bewerbung

Friedhild Miller will in Plüderhausen und mehr als 40 weiteren Gemeinden Bürgermeisterin werden. Foto: Privat

Plüderhausen. Nach Schwaikheim tritt Friedhild Anni Miller nun auch in Plüderhausen als Bürgermeisterkandidatin an. Dass sie dort Wahlkampf machen wird, ist aber unwahrscheinlich. Denn die streitbare Kandidatin bewirbt sich gerade in Dutzenden weiteren Kommunen um das Amt als Stadtobere – und will doch eigentlich nur Kanzlerin werden.

Niederstetten in Hohenlohe, Wurmberg bei Pforzheim, Denkendorf auf den Fildern oder Iffezheim am Oberrhein: Die Liste an Gemeinden, in denen sie antritt, ist inzwischen lang. „Manche Namen habe ich noch nie gehört“, gibt Miller im Telefongespräch zu. Nun also, nachdem sie kürzlich in Schwaikheim ihre Bewerbung einreichte, auch in Plüderhausen.

Es ist dies nicht der erste Versuch der parteilosen 48-Jährigen, an ein politisches Amt zu kommen. Bei der letzten Bundestagswahl ließ sie sich erfolglos als unabhängige Kandidatin aufstellen, ebenso bei der Kreistagswahl in Böblingen. Und im Mai letzten Jahres trat sie bei der OB-Wahl in Sindelfingen gegen den amtierenden Oberbürgermeister Bernd Vöhringer an, gegen den sie deutlich verlor. Der CDU-Politiker ist eine Art Intimfeind von ihr. Im Wahlkampf und auf ihrem Youtube-Kanal bezeichnete sie Vöhringer mehrfach als Lügner, woraufhin dieser sie anzeigte. Miller wiederum hat den Politiker wegen Wahlbetrugs angezeigt.

Ihre Hauptgegnerin ist Merkel

Die 48-Jährige nimmt bei öffentlichen Auftritten und in den zahlreichen Videos, die sie ins Internet setzt, (positiv formuliert) kein Blatt vor den Mund. Die gebürtige Böblingerin sieht sich als Opfer einer Verschwörung. Sie wähnt sich nämlich von Scientology beziehungsweise einer „sektenartigen Psychogruppe“ verfolgt, die ihr die Tochter weggenommen habe. Auch Angela Merkel müsse deshalb wegen Mitwisserschaft der Strafprozess gemacht werden.

Die Kanzlerin sei, so ihr Vorwurf, „tief im Drogen-, Kinderhandel- und Korruptionssumpf verstrickt“ – genau wie in den USA die demokratische Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton. Als „Pizzagate“ machte diese Verschwörungstheorie während des Wahlkampfs die Runde.

Miller sieht sich als "Aufdeckungspolitikerin"

Merkel ist für Miller aber mehr als dies: Freimaurerin und Marionette der Pharmaindustrie, lasse Menschen gegen ihren Willen in die Psychiatrie stecken. Außerdem zahle sie Geld, um Syrer ins Land zu holen – während deutsche Kinder verhungerten.

Miller, die sich als „Aufdeckungspolitikerin“ bezeichnet, fühlt sich als Schwester im Geiste von Donald Trump. „Wir waren beide schon oft im Fernsehen und haben unser Geld mit Immobilien verdient“, sagt sie. Außerdem denke er richtig, wenn er die nationalen Eigeninteressen in den Vordergrund stelle.

Nächstes Ziel: Bundeskanzlerin

Die 48-Jährige bezeichnet sich selbst übrigens als Familienhelferin, hilft also unentgeltlich anderen Menschen. Finanziell habe sie ausgesorgt, Lohnarbeit nicht mehr nötig. Daher seien die vielen Bewerbungen auch kein Problem für sie. Mehr als 40 sollen es im Laufe des Jahres noch werden.

Eigentlich möchte sie mit den vielen Bewerbungen ja Aufmerksamkeit erregen, um Bundeskanzlerin zu werden. Doch für den Fall, dass sie doch das Bürgermeisteramt in Plüderhausen bekommt, gibt sie folgendes Wahlversprechen ab: nicht zu regieren, auf das Gehalt zu verzichten und die Plüderhausener mit einem Bürgerhaushalt über alle Belange selbst bestimmen zu lassen.
 


Vorstellung

Die Kandidatenvorstellung ist am Montag, 19. Februar (Staufenhalle), und am Dienstag, 20 Februar (Bürgerhaus Walkersbach), jeweils um 19 Uhr.

  • Bewertung
    24
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. (Anschrift und E-Mail sind keine Pflichtangabe, allerdings können Kommentare ohne Angabe der vollständigen Adressdaten in der gedruckten Ausgabe leider nicht berücksichtigt werden. E-Mail, Straße und Nummer werden nicht veröffentlicht.)
    Kommentare werden vor der Veröffentlichung auf der Seite geprüft. Es gelten unsere Kommentarregeln (siehe Link oben rechts) und unsere Datenschutzerklärung . Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden nicht veröffentlicht.

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!