Esslingen-Obertal Wieder brennen Holzstapel in der Region

Esslingen-Obertal. Am Dienstagabend brannten erneut mehrere Holzstapel in der Region. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und prüft aktuell, ob der Vorfall im Zusammenhang mit den Vorfällen der letzten Wochen steht. Zuletzt brannte es in Leutenbach.

Kurz vor 22.30 Uhr meldeten Augenzeugen zwei brennende Holzstapel auf einem entlegenen Gartengrundstück im Lindhaldenweg. Das teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Reutlingen auf Anfrage unserer Redaktion mit.

Die Kriminalpolizei ermittelt - Großfahndung erfolglos

"Wir gehen aktuell von Brandstiftung aus", so der Sprecher. Man prüfe aktuell, ob ein Zusammenhang mit weiteren Vorfällen in der Region besteht. Die Kriminalpolizei habe noch vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.

Die Feuerwehr hatte in der Nacht offenbar mit den Flammen zu kämpfen, konnte eine Ausbreitung des Brandes aber letztlich verhindern. Währenddessen leitete die Polizei laut Sprecher eine Großfahndung ein - erfolglos. 

Polizei arbeitet Hand in Hand

Auch das Polizeipräsidium Aalen, zuständig für den Rems-Murr-Kreis, wurde direkt von den Kollegen über den Vorfall informiert. "Wir stehen mit Aalen und der Kriminalpolizei in ständiger Verbindung", sagte der Sprecher des Polizeipräsidiums Reutlingen.

Vor drei Wochen, am 24. Oktober, begann die "Holzstapel-Serie" - eine Reihe von Brandstiftungen im Rems-Murr-Kreis und Umgebung.

Aus Aalen heißt es: "Beim jetzigen Ermittlungsstand können wir natürlich noch nicht sagen, ob der Brand in Esslingen mit den Vorfällen der letzten Wochen in Verbindung steht. Aufgrund der zeitlichen und räumlichen Nähe behalten wir das aber selbstverständlich im Auge."


Übersicht: Unsere Berichterstattung zu den Holzstapel-Bränden

  • Bewertung
    6
Der ZVW Morgen-Newsletter

Gut informiert in den Tag starten. Einfach kostenlos anmelden.

Heute in Ihrer Tageszeitung

Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!