Fahrverbote Welzheimer Dieselfahrer total sauer

Horst Schierle mit den Enkelkindern Julia (zweieinhalb Jahre alt) und Emma (vier). Foto: Ralph Steinemann Pressefoto

Welzheim. Horst Schierle ist auf die Politiker nicht gut zu sprechen. Er muss mit seinem alten Diesel einmal in der Woche zu Tochter und zwei Enkelkindern nach Gerlingen fahren, doch der Raum Stuttgart ist für ihn jetzt tabu. Er muss umständlich über Land kurven und Umwege in Kauf nehmen. Die Verbotszonen seien offenbar ohne großes Nachdenken festgelegt worden.

Überlegt hat Horst Schierle, von Welzheim aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln ans Ziel zu gelangen, doch das kann man vergessen. „Da komme ich auf eine Fahrzeit von zweieinhalb Stunden einfache Fahrt, mit dem Auto brauche ich rund eine Stunde, ich fahre außerhalb der Stoßzeiten.“ Der Mercedes Diesel hat fast 250 000 Kilometer drauf. Normalerweise hätte er ihn jetzt verkauft und einen neuen Gebrauchten erworben. Doch daraus wird aus absehbarer Zeit nichts. Sein alter Diesel, obwohl top in Schuss, ist so gut wie unverkäuflich. Außerdem benötigt er den PS-starken Wagen als Zugfahrzeug für seinen Wohnwagen, mit dem er mit seiner Frau in Urlaub fährt.

Bei Kornwestheim wird die Sperrzone tangiert

Zwar kann Horst Schierle von Welzheim aus Stuttgart in Richtung Berglen und Winnenden umfahren, doch bei Kornwestheim im Bereich der Bundesstraßen 10/27 kommt er für knapp zwei Kilometer in die Stuttgarter Dieselsperrzone und müsste dadurch noch einen Umweg über die Bundesautobahn A 81 fahren.

Das gleiche Problem sieht der frühere Konrektor der Alfdorfer Schlossgartenschule bei Autofahrern, die nach Esslingen pendeln müssen. Alte Dieselfahrzeuge dürfen den Kappelbergtunnel nicht benutzen. Was passiert? Jetzt fahren viele über den Schurwald ins Neckartal. Dabei sei noch strittig, ob die Messstellen in Stuttgart nach EU-Vorschrift aufgestellt sind. „Kein Land in Europa legt die Werte so streng aus wie Deutschland.“

Horst Schierle sieht die Schadstoffe in der Luft durchaus als Problem. Doch Politiker und Autohersteller drückten sich vor der Verantwortung, sagt der 68-Jährige, „und waschen ihre Hände in Unschuld“. Es werde immer rückwirkend zulasten des Autofahrers gehandelt, nie in die Zukunft gerichtet. „Wir werden im Nachhinein abgezockt.“

„Auf den Theaterbesuch in Stuttgart kann ich verzichten“

Horst Schierle bleibt trotz aller Schimpferei nichts anderes übrig, als die „blöde Kurverei“ nach Gerlingen einmal in der Woche in Kauf zu nehmen. „Auf einen Theaterbesuch oder einen Einkaufsbummel in Stuttgart kann ich künftig verzichten.“ So wird der silberfarbene Diesel C 220 CDT, Baujahr 2005, mit 110 Kilowatt Leistung weiterhin seinen Dienst versehen. Den Unterhalt für das Fahrzeug mit der Euronorm 4 hat der Welzheimer mit 36 Cent je Kilometer ermittelt plus die Kosten für den Sprit für derzeit etwa 120 Cent je Liter. Auf 100 Kilometer verbraucht der Wagen mit Automatikgetriebe etwa sieben Liter. Das ist ein sehr guter Wert.

In den 80er Jahren war Horst Schierle mit seiner Familie nach Welzheim gezogen. Klar, dass man da ein Auto braucht. Horst Schierle schätzt den Diesel wegen seiner Durchzugskraft und Sparsamkeit. „Die eigentlichen Umweltverschmutzer im Stuttgarter Talkessel sind doch die Lastwagen, die dort durchfahren.“

Bei der ganzen Debatte rät der pensionierte Pädagoge, doch auf dem Boden zu bleiben. Die Lebenserwartung der Menschen steige von Jahr zu Jahr, trotz dieser Umweltbelastung, die der Welzheimer gar nicht abstreiten will. „Es fehlt eine Politik, die in die Zukunft denkt.“

Das Fahrzeug

Der Mercedes-Benz C 220 T CDI wurde bis zum Jahr 2007 hergestellt und firmiert bei der Firma Daimler inzwischen als Classic-Fahrzeug.

Der Kombi hat fünf Türen. Der Frontmotor mit vier Zylindern hat 2143 Kubikzentimeter Hubraum. Die Leistung beträgt 110 kW (150 PS) bei 4200 Umdrehungen in der Minute.

Der Dieselmotor hat eine Turbo-Aufladung und erreicht sein maximales Drehmoment schon bei 2000 Umdrehungen in der Minute. Das Automatik-Schaltgetreibe verfügt über sechs Stufen.

  • Bewertung
    36

Heute in Ihrer Tageszeitung

  • Waiblinger Kreiszeitung
  • Schorndorfer Nachrichten
  • Winnender Zeitung
  • Welzheimer Zeitung
Lust auf mehr?

Lesen Sie Ihre Zeitung immer und überall digital: Hier ePAPER-Angebote entdecken!